Punkteteilung im Schlager zwischen Riefensberg und Sulz

Unglaublich eng beisammen liegt die Tabellenspitze der Landesliga nach der neunten Runde. Der Fliesen Jams FC Riefensberg hat nach dem 1:1 im Schlager gegen den FC Renault Malin Sulz die Tabellenspitze verteidigt. Die Top-7 Riefensberg, Hittisau, Sulz, Altenstadt, Schlins, Kennelbach und die FC Dornbirn Juniors trennen aber nur vier Punkte!

 

Duell auf Augenhöhe im Schlagerspiel zwischen Riefensberg und Sulz

Tomasz Pekala, Trainer Fliesen Jams FC Riefensberg: „Ein richtig gutes Fußballspiel und meiner Meinung nach entspricht das 1:1 nach neunzig Minuten auch dem Spielverlauf. Unser Treffer zwar erst in der Nachspielzeit – das ist natürlich immer etwas glücklich – aber ein Punkt hat sich mein Team verdient. Der Gegner Sulz war perfekt auf mein Team eingestellt, eine zweikampfbetonte Partie mit wenig Torchancen. Das Spiel startet nicht optimal für uns, denn Sulz geht bereits in der achten Minute durch Pascal Rederer mit 1:0 in Führung. Rote Karte in der 68. Minute für einen Spieler für Sulz. In der zweiten Hälfte waren wir - aus meiner Sicht – generell die etwas bessere Elf. Unser Treffer zum 1:1 in der 95. Minute. Nach einem Einwurf wird der Ball per Kopf verlängert und Thomas Waldner trifft – ebenfalls per Kopfball!“

Beste Spieler Fliesen Jams FC Riefensberg: Thomas Schwarz (MF), Thomas Waldner (MF), Faruk Catic (V)

Beste Spieler FC Renault Malin Sulz: Luca Siegl (rechter Verteidiger), Lucas Cesa (Innenverteidiger)

Verfolger machen Boden gut

Die Punkteteilung zwischen Riefensberg und Sulz kann Hittisau & Co. nützen. Ein 7:1 Kanteriseg gegen Hatlerdorf und Platz zwei – aber damit auch komplett auf Augenhöhe mit Sulz und Altenstadt. Denn auch Altenstadt hat nach dem 4:1 gegen Frastanz achtzehn Zähler am Konto stehen. Schlins bleibt mit einem 4:1 gegen Großwalsertal in Kontakt – zwei Punkte hinter Hittisau, Sulz und Altenstadt. Ebenso Kennelbach – 3:1 in Gaissau und damit auch nur drei Punkte Rückstand auf Leader Riefensberg. Die FC Dornbirn Juniors haben allerdings mit der 0:2 Niederlage in Koblach etwas Boden verloren – von Tabellenplatz vier auf sieben – aber auf den zweiten Aufstiegsplatz fehlen auch nur drei Punkte!