BW Feldkirch und Meiningen zeigen abermals auf!

Unglaublich dramatische Partie mit acht Treffern in der 21. Runde der VorarlbergligaSparkasse FC BW Feldkirch setzt sich beim Blum FC Höchst mit 5:3 durch. Der SK Meiningen ist auch sehr gut in Schwung – ein überraschender 2:1 Erfolg beim IPS SC Göfis. Meiningen entfernt sich damit vom Tabellenende, BW Feldkirch ist drauf und dran den Anschluss zum Feld zu finden. An der Tabellenspitze reicht Lochau ein 2:2 gegen Schruns, um die Tabellenführung zu übernehmen, denn Alberschwende verliert das Spitzenspiel gegen die Altach Juniors klar mit 0:3.

 

Acht Treffer zwischen Höchst und BW Feldkirch

Abdalla Mohamed Akram, Trainer Sparkasse BW Feldkirch: „Wir haben von Anfang an das Spiel kontrolliert und haben sofort das Kommando übernommen. Durch Pressingspiel und hohes Attackieren kamen die Höchster kaum in Spiel. Nach einer Unaufmerksamkeit entwischte David Schnellrieder nach einem Befreiungsschlag über die linke Seite und kam zum Flanken, wobei Julian Rupp - allein stehend - halb hoch links zum 1:0 für Höchst traf. Wir ließen uns durch das Tor nicht verunsichern, sondern spielten weiter unser Spiel und es kam zum hochverdienten und fälligen Ausgleich durch Matheus Marcos Montenegro in der 13. Minute.

Nach ein paar hochkarätiger Chancen durch Adem Kum und Arthur Jonas spielten wir auf sehr hohem Niveau und wollten unbedingt die eigentlich klar verdiente Führung übernehmen, was uns nach kurzer Zeit auch gelang. Nach einem super eingeleiteten Konter vom Torschützen selbst aus dem Mittelfeld über die Flügel, konnte Ahmet Alkun - ins leere Tor - zum 1:2 in der 23. Minute abschließen.

Die Höchster hatten mit dem Pressingspiel der Montfortstädter einfach ein Problem und kamen nur durch lange Bälle vor unser Tor. Nach einem langen Ballwechsel schob der Baloteli den Ball in die Tiefe, wo Adem Kum zum überfälligen 1:3 in der 39. Minute einnetzen konnte.

In der zweiten Halbzeit spielten wir unser Spiel einfach weiter. Durch das hohe Tempo spürten unsere Kicker - auf dem sehr holprigen Boden - leichte Müdigkeit. Unkonzentriertheit schlich sich ein und das Spiel kippte ein wenig. Wir brachten unser Talent Damijan Kovačević und hofften, dass er für neuen Schwung sorgen kann.

Durch einen Doppelschlag durch Maximilian Knuth in der 65. Minute zum 2:3 und abermals Julian Rupp zum 3:3 in der 66. Minute, war wieder alles offen. Nach einem weiteren Wechsel unsererseits in der 74. Minute und einer Umstellung im Mittelfeld, brachte das bereits eingewechselte Eigengewächs Damjan Kovačević als auch der bereits eingewechselte Neuzugang Ariel Germiniani den erhofften Schwung. Nach vier weiteren hundertprozentigen Chancen für uns durch Kovacevic und Arthur lief wieder alles in einer Richtung - und das mit Erfolg. Der Schiedsrichter zeigte fünf Minuten Nachspielzeit an. Nach einem schnellen Ballwechsel und einem Sololauf von Kovačević, spielte dieser einen Lochpass in den 16er, wo Ahmet Resul Alkun in der 92. Minute abermals einsetzte. Die Partie schien gelaufen. Durch einen weiteren Sololauf macht Neuzugang Arthur Jonas Do Rego Ferriera den Deckel zum verdienten 5:3 Sieg der Montfortstädter drauf.

Fazit: durch eine sehr lauffreudige Truppe auf schwer bespielbaren Boden, zahlte sich der Wille, Kompaktheit, Aggressivität, als auch Mut aus!“

Beste Spieler Sparkasse BW Feldkirch: Marko Ćorić, Milojević Luka, Matheus Marcos Montenegro, Damijan Kovačević

Meiningen überrascht in Göfis!

Enes Cavkic, Trainer SK Meiningen: „Das Spiel gegen den SC Göfis fand bei katastrophalen Platzverhältnissen, für die Spieler beiden Mannschaften sehr gefährlich, statt. Zum Glück war ein sehr fair geführtes Spiel, geleitet vom sehr guten Schiedsrichter Christian Schadl. Sieg von meiner Mannschaft ist total verdient, denn wir vergeigten mehrere hundertprozentigen Chance in der ersten und zu Beginn der anfangs Halbzeit. Das 1:0 gelang uns in der 10. Minute durch Enes Salihagic, 2:0 in Minute 33 durch Niklas Vogel. Göfis gelang noch vor der Pause das 1:2 durch Andre Luis Viana de Matos. Dabei blieb es dann auch.“

Beste Spieler SK Meiningen: Verteidiger Enes Salihagic und Mittelfeldspieler Thomas Hatzer.

 

 



Transfers Oberösterreich
Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter