FC Rätia Bludenz holt Punkt gegen Alberschwende

FC Rätia Bludenz
FC Alberschwende

In der Vorarlbergliga trennen sich der FC Rätia Bludenz und der FC Alberschwende 2:2 Unentschieden. Nachdem die Hausherren durch Christea und Bitsche zwei Mal in Führung gehen konnten, war es jeweils Öztürk, der die Bregenzerwälder zurück ins Spiel brachte. Für die abstiegsgefährdeten Bludenzer ein wichtiger Punkt, für die Alberschwender ist es hingegen ein Rückschlag im Aufstiegskampf.

Gefahr nach Standards

Beide Mannschaften taten sich zu Beginn des Spiels schwer, bei den Gästen aus dem Bregenzerwald merkte man den Abgang von Spielgestalter Dürr. Dennoch versuchten die Alberschwender das Spiel zu gestalten, ohne dabei aber wirklich gefährlich zu werden. Aber auch auf der Gegenseite gab es nur wenige Torraumszenen. So sorgte nach einer guten viertel Stunde eine Standardsituation für den ersten Treffer. Bludenz-Kapitän Christea zirkelte den Ball aus halblinker Position schön über die Mauer zur 1:0 Führung für die Hausherren. Die Alberschwender ließen mit der passenden Antwort aber nicht lange auf sich warten. Erneut war es ein Standard, der zum Ausgleich führte. Nach einer Freistoß-Flanke in den Sechzehner konnten die Bludenzer die Situation nicht klären, Hakan Öztürk stand goldrichtig und konnte nur drei Minuten später zum 1:1 ausgleichen. Das Spiel danach offen, Chancen auf beiden Seiten. Die Alberschwender erzielten dann die vermeintlich Führung, aber aufgrund einer Abseitsstellung zählte der Treffer nicht. Nur wenige Minuten später dann aber die erneute Führung für die Bludenzer. Johannes Bitsche nutzte einen Abwehrfehler der Bregenzerwälder eiskalt zum 2:1 (33.). Praktisch mit dem Pausenpfiff kamen die Gäste dann aber wieder zum Ausgleich. Nun zeigte Hakan Öztürk seine Freistoßkünste und verwandelte aus ähnlicher Position wie Christea zuvor. Mit dem 2:2 ging es dann in die Halbzeitpause.

 

Alberschwende drückte auf Führung

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste dann besser ins Spiel und drückten auf die Führung, die Hausherren verteidigten den Spielstand und kamen aber ebenfalls zu guten Konterchancen. Auf beiden Seiten versuchte man es aber vermehrt mit langen Bällen, die nur selten einen Abnehmer fanden. Sowohl die Hausherren als auch die Gäste hatten im zweiten Durchgang aber mehrmals die Chance auf den nächsten Treffer. Am Ende blieb es aber beim leistungsgerechten 2:2 Unentschieden.

 

 

FC Rätia Bludenz - FC Alberschwende 2:2 (2:2)
Tore: 1:0 (15.) Gabriel Christea ;  1:1 (18.) Hakan Öztürk ; 2:1 (33.) Johannes Bitsche ; 2:2 (44.) Hakan Öztürk