SC Admira Dornbirn gewinnt beim Schlusslicht

FC Rätia Bludenz
SC Admira Dornbirn

In der Vorarlbergliga besiegt der SC Admira Dornbirn im Auswärtsspiel den Tabellenletzten FC Rätia Bludenz mit 4:2 und macht somit wichtige Punkte im Abstiegskampf. Nach einer torreichen Anfangsphase sorgten die Gäste schon kurz nach der Pause für die Vorentscheidung.

Vier Tore in den ersten 20 Minuten

Die Heimelf aus Bludenz erwischte einen Traumstart in die Partie und konnte schon nach sieben Minuten nach einer schönen Kombination durch Gilles Ganahl mit 1:0 in Führung gehen. Die Gäste aus Dornbirn steckten den Rückstand aber gut weg und nach einer guten viertel Stunde konnte Anis Garci den 1:1 Ausgleich erzielen. Nur fünf Minuten später war es dann Thomas Kirchmann, der die Gäste per Kopf mit 2:1 in Führung brachte. Die Antwort der Bludenzer ließ aber nicht lange auf sich warten und nur wenige Minuten später konnte Tolga Saf den erneuten Ausgleich zum 2:2 erzielen. Die Dornbirner waren nun aber die bessere Mannschaft und hatten mehr vom Spiel. Nach 35 Minuten konnte Onur Kandilli die Gäste erneut mit 3:2 in Führung bringen. Fast im Gegenzug gelang den Hausherren aber wieder der Ausgleich, ein Freistoß landete aber an der Torumrandung. So ging es dann mit der knappen Führung für die Gäste in die Halbzeitpause.

 

Vorentscheidung kurz nach der Pause

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Dornbirner einen Blitzstart und nur wenige Sekunden nach Wiederanpfiff war es erneut Kapitän Thomas Kirchmann, der per Kopf auf 4:2 erhöhte. Dieser Treffer schockte die Bludenzer zunächst und die Partie schien schon so gut wie entschieden, die Gäste ließen aber in dieser Phase noch einige gute Chancen aus. Das Spiel flachte danach etwas ab, die Dornbirner verteidigten den Vorsprung und Torchancen waren Mangelware. In der Schlussphase hatten dann aber nochmals beide Mannschaften gute Chancen, die Gäste scheiterten unter anderem an der Stange und so blieb es bis zum Schlusspfiff beim verdienten 4:2 Auswärtssieg für den SC Admira Dornbirn.