FC Egg feiert Kantersieg gegen Schlusslicht

FC Egg
FC Rätia Bludenz

In der Vorarlbergliga besiegt der FC Egg im Heimspiel das Tabellenschlusslicht FC Rätia Bludenz klar mit 6:1 und schiebt sich somit vorerst wieder auf Rang zwei in der Tabelle. Schon nach einer guten halben Stunde war die Partie so gut wie entschieden, als die Hausherren schon vier Treffer vorgelegt hatten. Den Gästen gelang in der zweiten Halbzeit ledeglich der Ehrentreffer.

Vier Treffer in den ersten 30 Minuten

Die Hausherren aus Egg erwischten einen Traumstart in die Partie und konnte bereits nach fünf Minuten durch Kapitän Daniel Schneider mit 1:0 in Führung gehen. Die Gäste aus Bludenz taten sich zu Beginn schwer und wurden vom spielstarken Gegner nahezu überrollt. Die Egger spielten weiter sehr offensiv und kamen nur sieben Minuten später zum nächsten Treffer, Marcel Meusburger erhöhte auf 2:0. In dieser Tonart ging es dann auch weiter, die Bregenzerwälder legten bis zur 30 Minute durch Philipp Hagspiel und Steven Nenning nochmals zwei Treffer nach und bauten ihre Führung auf 4:0 aus. Somit war die Partie schon nach einer halben Stunde so gut wie entschieden, noch vor der Pause gelang dann Dietmar Meusburger noch das 5:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

 

Bludenz gelingt nur noch Ehrentreffer

Nach dem Seitenwechsel ließen es die Hausherren dann etwas ruhiger angehen und so kamen die Gäste auch etwas besser ins Spiel. Die Partie war zwar schon lange entschieden, die Bludenzer kamen aber nach 66 Minuten doch noch zum Ehrentreffer durch Christoph Raggl. Mehr war von den Gästen aber nicht zu sehen, den Schlusspunkt in einer einseitigen Partie setzte dann erneut Steven Nenning, der nach 80 Minuten den 6:1 Endstand fixierte.