SC Austria Lustenau Amateure gewinnen torreiche Partie in Lauterach

FC Lauterach
SC Austria Lustenau Amateure

In der Vorarlbergliga besiegen die Austria Lustenau Amateure den FC Lauterach in einem torreichen Spiel mit 5:4 und machen somit erneut wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Die Lustenauer, die mit mehreren Profis antraten, haben nun schon sieben Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Lauterach legt vor

Beide Mannschaften starteten sehr vorsichtig in die Partie und wollten zu Beginn keine Fehler machen, den Toreigen eröffneten dann nach 20 Minuten die Hausherren, Kapitän Sebastian Beer konnte die Lauteracher mit 1:0 in Führung bringen. Die Gäste aus Lustenau steckten den Rückstand aber gut weg und antworteten in den nächsten Minuten mit einem Doppelschlag. Zuerst konnte Mark Stan den 1:1 Ausgleich erzielen, nur eine Minute später war es dann Seifedin Chabbi, der die Gäste mit 2:1 in Führung brachte. Die Lustenauer waren nun etwas besser und konnten nach einer guten halben Stunde nachlegen, Pius Grabher erhöhte auf 3:1. Noch vor der Pause gelang den Hausherren dann aber durch Bernhard König der Anschlusstreffer zum 2:3. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.

 

Lustenau bringt Vorsprung über die Zeit

Nach dem Seitenwechsel erwischten dann die Lauteracher den besseren Start und nach 55 Minuten konnte Thomas Griesebner wieder den Ausgleich zum 3:3 erzielen. Beide Mannschaften suchten nun den nächsten Treffer, es waren nun aber wieder die Lustenauer, die durch Seifedin Chabbi erneut mit 4:3 in Führung gingen. Als sechs Minuten später dann Mehmet Bulut auf 5:3 erhöhte, schien die Partie schon entschieden. Die Lauterach kämpften aber nochmals und kamen in der 82. Minute durch Thomas Pircher auf 4:5 heran. In der Schlussphase versuchten die Hausherren dann nochmals alles, um den erneuten Ausgleich zu erzielen, die Lustenauer brachten den Vorsprung am Ende aber über die Zeit und so blieb es beim knappen 5:4 Auswärtssieg der Amateure.