FC Rätia Bludenz holt einen Punkt in Lauterach

In der Vorarlbergliga trennen sich der FC Lauterach und das Schlusslicht FC Rätia Bludenz mit 2:2 Unentschieden. Die Gäste konnten schon früh zwei Treffer vorlegen, die Hausherren kamen aber durch einen Doppelschlag in der Schlussphase noch zu einem Punkt. In der Tabelle machen die Bludenzer zwar einen Punkt gut, der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt jedoch immer noch fünf Punkte.

Bitsche bringt Rätia mit Doppelpack in Führung

Die Gäste aus Bludenz erwischten den besseren Start in die Partie und waren von Beginn an besser im Spiel, die Heimelf aus Lauterach tat sich vorallem in der ersten Halbzeit schwer. Nach den ersten vergebenen Möglichkeiten war es dann Johannes Bitsche, der die Bludenzer nach 23 Minuten verdient mit 1:0 in Führung brachte. Die Hausherren waren vom Gegentreffer sichtlich geschockt und verloren danach komplett den Faden. Die Gäste konnten dies nur wenig später nutzen und es war erneut Johannes Bitsche, der auf 2:0 erhöhen konnte. Bis zur Pause blieb die Partie dann aber ausgeglichen, die besseren Chancen hatten aber weiterhin die Gäste. Mit der verdienten Führung für die Franzoi-Elf ging es dann auch in die Halbzeitpause.

 

Hämmerle Doppelpack bringt Lauterach zurück

Nach dem Seitenwechsel kamen die Lauteracher dann nach und nach besser ins Spiel und drückten auf den Anschlusstreffer, die Bludenzer verlagerten ihr Spiel hingegen auf die Konter. Die Heimelf erspielte sich nun einige gute Möglichkeiten, im Abschluss fehlte aber die letzte Konzentration und es blieb vorerst bei der komfortablen Führung. Die Gäste verpassten ihrerseits aber mit guten Möglichkeiten die Vorentscheidung. In der Schlussphase war es dann Kapitän Tobias Hämmerle, der den verdienten Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen konnte. Die Heimelf warf nun in den letzten Minuten nochmlas alles nach vorne und wurde nur wenige Augenblicke später dafür belohnt. Erneut war es Tobias Hämmerle, der vier Minuten nach dem Anschlusstreffer sogar noch das 2:2 erzielen konnte. Am Ende blieb es dann aber beim leistungsgerechten 2:2 Unentschieden.