SC Admira Dornbirn holt wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt

In der Vorarlbergliga trennen sich der SC Admira Dornbirn und der FC Alberschwende mit 1:1 Unentschieden. Die Hausherren konnte schnell in Führung gehen, nach dem Seitenwechsel gelang den Bregenzerwäldern aber noch der Ausgleich. Dennoch war es ein wichtiger Punkt für die Dornbirner im Kampf um den Klassenerhalt.

Führungstreffer nach zwei Minuten

Die Messestädter starteten dabei stark ins Spiel - bereits in der zweiten Minute kann Lukas Bertignoll einen Fehler in der Alberschwender Abwehr ausnutzen und erzielt alleinstehend vor Gäste Torhüter Morscher das 1:0 für die Heimelf. In weiterer Folge kamen die Gäste aus Alberschwende auch vermehrt zu guten Möglichkeiten und es entwickelte sich ein flottes Spiel auf der Sportanlage Rohrbach. Tore fielen aber in der ersten Halbzeit keine mehr und so ging es mit der 1:0 Führung für Dornbirn in die Pause.

 

Alberschwende gelingt Ausgleich

Auch in der zweiten Hälfte bot sich den knapp 200 Zuschauern ein ansehnliches Spiel, in welchem die Wälder immer wieder gefährlich vor Admira Torhüter Madlener kamen. Aber auch die Dornbirner blieben, vor allem im Konter, stets brandgefährlich. In der 70. Minute landet dann ein unglücklicher Befreiungsschlag der Admira direkt vor die Füße von Pascal Berchtold und der Alberschwender Stürmer erzielt den 1:1 Ausgleich. Einige Minuten später können die Gäste erneut jubeln nachdem Stefan Betsch den Ball über die Linie schoss, aber der Linienrichter hatte die Fahne bereits oben und so blieb es beim 1:1.