FC Lauterach gewinnt Torfestival in Egg

In der Vorarlbergliga besiegt der FC Lauterach in einem torreichen Spiel den FC Egg mit 4:3 und hat sich somit den Klassenerhalt in Vorarlbergs höchster Spielklasse gesichert. Die Gäste mussten dabei zwei Mal einen Rückstand drehen, gingen am Ende aber als verdienter Sieger vom Platz.

Egg legt vor

Die Gäste aus Egg erwischten den besseren Start in die Partie und versuchten von Beginn an druckvoll nach vorne zu spielen, die Gäste aus Lauterach standen hingegen zu Beginn tief und kamen nur selten in die Offensive. Nach 20 Minuten konnte dann Philipp Hagspiel einen Abwehrfehler der Gäste nutzen und die Hausherren mit 1:0 in Führung bringen. Die Lauteracher mussten nun mehr für die Partie machen und spielten nun deutlich offensiver. Es entwickelte sich nun eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten, weitere Treffer wollten aber vorerst nicht fallen. Kurz vor der Pause schwächten sich die Bregenzerwälder dann aber noch selbst, als Kohlhaupt nach einem wiederholten Foulspiel mit gelb-rot vom Platz musste. Dennoch konnten die Hausherren den knappen Vorsprung in die Halbzeitpause retten.

 

Lauterach dreht Spiel durch Doppelschlag

Nachdem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern dann zu erwartende Spiel, die Egger verteidigten den Vorsprung und standen tief in der eigenen Hälfte, die Lauterach drückten nun auf den Ausgleichstreffer. Nach 55 Minuten wurde dies dann belohnt und Danijel Gasovic erzielte das 1:1. Doch fast im Gegenzug können die Hausherren in Unterzahl wieder nachlegen, Dejan Stanojevic erhöhte auf 2:1. Die Lauteracher waren vom erneuten Gegentreffer nun sichtlich geschockt und hatten dem Gegner in dieser Phase nicht viel entgegenzusetzen. Die Egger verpassten es aber für die Vorentscheidung zu sorgen und so konnte Christos Karelas nach 72 Minuten erneut ausgleichen. Die Gäste waren nun wieder im Spiel und nur wenige Augenblicke später konnte Thomas Griesebner die Eisbacher-Elf erstmals mit 3:2 in Führung bringen. Die Lauteracher suchten nun die Vorentscheidung und der kurz zuvor eingewechselte Sem Kloser konnte mit einem schönen Heber das 4:2 erzielen. Die Hausherren gaben die Partie aber noch nicht auf und kurz vor Spielende konnte erneut Dejan Stanojevic auf 3:4 verkürzen. Mehr wollte den Bregenzerwäldern an diesem Tag aber nicht mehr gelingen und so blieb es am Ende beim knappen, aber nicht unverdienten 4:3 Auswärtssieg für den FC Lauterach.