SC Röthis holt Auswärtssieg in Lauterach

In der Vorarlbergliga besiegt der SC Röthis im Auswärtsspiel den FC Lauterach klar mit 4:0 und bleibt somit im oberern Tabellendrittel. Die Gäste konnte nach einer halben Stunde in Führung gehen, die Entscheidung fiel dann aber erst in der Schlussphase, als die Hausherren in Unterzahl agieren mussten. Die Lauteracher rutschen durch die Niederlage wieder auf Rang zehn ab.

Röthis legt vor

Die Heimelf aus Lauterach erwischte den besseren Start in die Partie und fand schon in der Anfangsphase die ersten guten Torchancen vor. Die Gäste aus Röthis taten sich zu Beginn schwer, kamen dann aber besser ins Spiel und übernahmen das Kommando. Nach einer guten halben Stunde konnte dann Felix Schöch die Gäste verdient mit 1:0 in Führung bringen. Bis zur Pause blieb die Partie dann ausgeglichen, weitere Treffer gab es aber nicht und so blieb es bei der knappen Gästeführung zur Halbzeitpause.

 

Ausschluss gegen Lauterach

Nach dem Seitenwechsel flachte die Partie dann etwas ab, Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware und das Spiel plätscherte vor sich hin. In der 75 Minute dann wohl die spielentscheidende Szene, Lauterachs Griesebner muss nach einem wiederholten Foulspiel mit gelb-rot vom Platz. Nur wenige Augenblicke später können die Gäste die numerische Überlegenheit schon nutzen und Julian Maier erhöhte auf 2:0. In der Schlussphase ließen die Röthner dann nichts mehr anbrennen und legten nochmals zwei Treffer nach. Zuerst erhöhte Clemens Fritsch nach 82 Minuten auf 3:0, nur zwei Minuten später setzte dann erneut Julian Maier den Schlusspunkt und fixierte den 4:0 Endstand.