Nenzing entscheidet Spitzenspiel gegen Hohenems binnen sieben Minuten

Richtungsweisendes Duell zwischen dem FC Nenzing und dem World-of-Jobs VfB Hohenems im Rahmen der sechsten Runde der Vorarlberg Liga. Nach einer engen ersten Halbzeit in der die stark ersatzgeschwächten Gäste ergebnismäßig mithalten konnten, machte die Heimelf in der zweiten Halbzeit binnen sieben Minuten alles klar. Am Ende gab es einen klaren 5:1 Erfolg für Nenzing.

 

 

Hohenems gelingt Führungstreffer

Etwas überraschend gelingt den Gästen nach vierzehn Minuten der Führungstreffer. Hohenems fehlte faktisch die halbe Mannschaft, trotzdem war die 1:0 Führung vor etwa 300 Zuschauern in der 14. Minute nicht unverdient. Nezing kam aber immer besser ins Spiel und Deniz Erkan traf in der 37. minute zum 1:1. Nach der pause drei große Auftritte von Simon Maier. Zunächst gelingt ihm in der 52. Minute das 2:1 und neun Minuten später ist er abermals erfolgreich. Binnen sieben Minuten machen die Nenzinger den Sack endgültig zu. Abermals Simon Maier und Dominik Grasser stellen den 5:1 Endstand her.

 

Norbert Burtscher, sportlicher Leiter FC Nenzing: „Über das ganz Spiel gesehen ein absolut verdienter Erfolg meiner Mannschaft. Dominik Grasser im defensiven Mittelfeld und der dreifache Torschütze Simon Maier waren die besten Spieler meiner Mannschaft die als ganzes sehr kompakt agiert hat. Im Zweikampf hatten wir deutliche Vorteile und somit auch wesentlich mehr vom Spiel. “

 

SW Bregenz der große Sieger der Runde

Meiningen verliert in Wolfurt 1:2, Lauterach spielt in Röthis 3:3. Damit kann SW Bregenz mit einem 2:1 in Rankweil den Verfolgern recht deutlich davonziehen. Egg ist nach einem 1:0 Erfolg gegen Feldkirch die neue Nummer zwei, allerdings beträgt der Rückstand von Egg auf Bregenz bereits fünf Punkte. Alberschwende ist der große Gewinner am Tabellenende – das 3:0 gegen die Austria Lustenau Amateure katapultiert das Team auf Platz neun der Tabelle.