Röthis schafft knappen Erfolg gegen die Austria Lustenau Amateure

Punkteverlust verboten hieß es für den SC Röfix Röthis am Sonntag im Spiel der achten Meisterschaftsrunde der Vorarlberg Liga gegen die SC Austria Lustenau Amateure. Bregenz und Egg hatten bereits am Samstag vorgelegt und mehr als sechs Punkte Rückstand auf Leader SW Bregenz wären wohl schon ein arger Dämpfer gewesen. Die Gäste haben ein Duell auf Augenhöhe geboten, Röthis konnte sich am Ende aber dann doch drei Punkte mit einem 2:1 Erfolg krallen.

 

 

Guter Start von Röthis

An die 300 Zuschauer konnten sehr schnell jubeln. Mit der ersten Aktion gelingt Mladen Galic der Führungstreffer für die Heimelf. Röthis kann aber nicht nachsetzen – im Gegenteil. Die Gäste stärker, aktiver und mit den besseren Chancen. Absolut verdient, aber glücklich. kann Burak Aslan durch einen abgefälschten Schuss in der 32. Minute ausgleichen. Nach Wiederanpfiff flaut die Partie ab, die Aktien puncto drei Punkte für Röthis sinken weiter. Kilian Schöch muss in der 59. Minute wegen der zweiten gelben Karte vorzeitig die Kabinen aufsuchen. Die Gäste setzen nach, es fehlt aber bei beiden Teams die echte Power. Sieben Minuten vor Spielschluss das überraschende 2:1 für Röthis durch Daniel Summer. Austria Lustenau muss zumindest einem, wenn nicht eher zwei Punkten nachtrauern.

 

SW Bregenz behauptet Tabellenführung

Nach torloser erster Hälfte gewinnt SW Bregenz das Spitzenspiel zuhause gegen Meinungen vor über 500 Zuschauern mit 2:0 und verteidigt damit die vier Punkte Vorsprung auf Egg die gegen Andelsbuch 3:0 gewinnen. Hohenems büßt am Sonntag überraschend in Rankweil zwei Punkte ein – nur 1:1. Nenzing gegen Feldkicrch wird zur Nullnummer. Am Tabellenende weiterhin die Admira, Rankweil holt einen sicherlich nicht erwarteten Punkt gegen Hohenems. Für die Admira wird es damit kritischer – der Tabellenletzte könnte den Anschluss an das restliche Feld verlieren.