betboo - tipobet365 - yerli film izle

Süssenbrunn will zurück in die Oberliga

Nachdem der SC IMPULS Süssenbrunn nach dem Abstieg aus der 2. Landesliga und dem Katastrophenjahr in der Oberliga B in die 1. Klasse B durchgereicht wurde, möchte man zu alter Stärke zurückfinden. Wie Obmann und Trainer Alexander Rakowitz die aktuelle Situation einschätzt, wie seine Bilanz vom Herbst ausfällt und welchen Appell er an die Politik richtet, lest ihr hier.

 

Mit 19 Punkten aus 9 Spielen liegt Süssenbrunn derzeit auf dem 3. Platz der 1. Klasse B. Eine Bilanz, zu der Rakowitz einen ambivalenten Zugang hat. "Wir sind mit der Tabellenposition durchaus zufrieden. Unser Saisonziel war, oben mitzuspielen, das tun wir. Ich bin aber mit den Leistungen und den Ergebnissen nicht 100%ig zufrieden." Vor allem die Punkteverluste gegen WBC Adrenalin und Gartenstadt seien sehr ärgerlich. "Wir haben gegen WBC Adrenalin schon 3:1 geführt und bekommen dann in der Schlussphase den Ausgleich, das darf einfach nicht passieren. Auch die Niederlage gegen Gartenstadt war total unnötig." ärgert sich Rakowitz heute noch. "Wir könnten sicherlich 5 Punkte mehr am Konto haben, so sind wir nach Verlustpunkten schon 6 Punkte hinter Brigittenau." resümiert er die Hinrunde. 

Nach Abstieg neu aufgestellt

Der Verein, der in der Saison 17/18 aus der 2. Landesliga in die Oberliga B und in der Saison 18/19 aus der Oberliga B in die 1. Klasse B abgestiegen war, hat zweifelsfrei eine harte Zeit hinter sich. "Wir haben jetzt einen Schlussstrich gezogen, uns neu aufgestellt und blicken nun optimistisch nach vorne." gibt Rakowitz die Marschrichtung vor. "Unser Ziel für das Frühjahr ist, oben dabei zu bleiben. Wir gehen davon aus, dass 2-3 Mannschaften in die Oberliga aufsteigen werden, da wollen wir dabei sein." So sei es das Ziel, den Aufstieg in die Oberliga zu schaffen und den SC IMPULS Süssenbrunn in der Oberliga zu etablieren. Man wolle wieder ein Fixbestandteil der Oberliga werden. Für das Frühjahr erwarte Rakowitz einen Dreikampf um den Titel zwischen Brigittenau, Vienna 2016 und seiner Mannschaft. Um dafür gerüstet zu sein, werde man sich punktuell verstärken. "Wir werden 2-3 Neuwerwerbungen prästentieren." erläutert Rakowitz die Transferstrategie im Winter. Vor allem im Angriff sehe man Handlungsbedarf. "Wir haben im Herbst erkannt, dass uns im Angriff Durchschlagskraft fehlt. Wir werden daher einen oder sogar zwei neue Stürmer holen." Fixiert sei übrigens noch nichts, weshalb noch keine Namen genannt werden können.

Wichtig, dass es weiter geht

Sorgen bereitet Rakowitz der aktuelle lockdown und die Botschaften, die aktuell aus Deutschland nach Österreich getragen werden, wonach ein lockdown und Einschränkungen im Amateurfußball bis Ostern im Raum stünden. "Ich hoffe, dass wir in Österreich klüger sind und Amateur- und Nachwuchsfußball bald wieder erlaubt sein wird. Sport ist gerade in so einer Situation, in der wir alle sehr viel Zeit zu Hause verbringen, von extremer Bedeutung. Ich appelliere daher an die Bundesregierung, Fußballtrainings und Spiele so rasch wie möglich wieder zu gestatten, wenn notwendig, auch ohne Zuschauer." 

 

Alexander Kögler

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Wien

Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter