betboo - tipobet365 - yerli film izle

0:0 - Nullnummer zwischen Rapid Oberlaa und den FAC Amateuren

Die zweite Runde in der  2. Landesliga wurde durch die Begegnung des A11 - R.Oberlaa gegen die FAC Amateure eröffnet. Die Gästemannschaft ging nach einem starken 5:0 Sieg in der ersten Runde, als Favorit in ihr erstes Auswärtsspiel der Saison. Die Heimmannschaft um Trainer Peter Weingartmann war nach einer verkorksten ersten Runde auf Wiedergutmachung aus. Nach einem offenen und umkämpften Spiel trennten sich die beiden Mannschaften am Ende des Abends schließlich mit 0:0.

 

FAC geht ohne Tor, jedoch mit einem Spieler weniger in die Pause

Beide Mannschaften erwischten einen guten Start in die Partie und es entwickelte sich von Beginn an ein sehr hartes und umkämpftes Spiel. Die Umstellungen Spielerwechsel in der Startformation tat der Mannschaft aus Oberlaa sichtlich gut, kamen sie doch immer wieder zu guten Gelegenheiten aus denen sie jedoch keinen Nutzen schlagen konnten. Doch auch die Floridsdorfer schafften es immer wieder gefährlich vor das Tor zu kommen, jedoch ebenso vergeblich. Nach einem tollen Freistoß scheitert Höpler, mit der besten Möglichkeit der Gäste in Hälfte eins, in Minute 27. allerdings an der Stange. In Minute 40. dann der größte Aufreger der Partie. Der nach einem in der 12. Minute schon verwarnte Stürmer des Gästeteams Islam Dogan, sah nach einer Unsportlichkeit in Minute 40. seine zweite Gelbe Karte und musste somit vorzeitig duschen gehen.

Oberlaa erkämpft sich einen Punkt

Auch nach der Halbzeitpause blieb es bei einem schnellen und offenen Schlagabtausch beider Teams. Trotz nummerischer Überlegenheit schaffte es die Heimmannschaft nicht das Spiel dauerhaft an sich zu reißen und musste sich immer wieder gefährlichen Kontermöglichkeiten der brandgefährlichen FAC Offensive stellen. Im Laufe der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein unglaublich spannendes Spiel, beide Seiten wollten unbedingt den Sieg einfahren und scheiterten schlussendlich jedes Mal an den heute überragenden Schlussmännern. Nach nervenaufreibenden letzten Spielminuten endet das Spiel nach 93. Minuten mit einem torlosen Remis.

Peter Weingartmann (Trainer R.Oberlaa):

,, Es war von Anfang an ein sehr schweres und umkämpftes Spiel mit sehr guten Chancen auf beiden Seiten, welche beide Teams letztendlich zu schlampig herschenkten. Auch nach der roten Karte für die FAC Amateure spielten sie weiterhin auf Sieg und machten uns so das Leben schwer, wobei wir auch genügend Möglichkeiten hatten um heute drei Punkte einzufahren. Ich bin jedoch sehr zufrieden mit der Leistungssteigerung meiner Mannschaft im Vergleich zu letzter Woche und bin mit dem Punkt schlussendlich sehr glücklich."

Die Besten: Thomas Stocker (TW) - Rapid Oberlaa

Timon Grubmüller (TW) - FAC Amateure

Lorenz Offner

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten