betboo - tipobet365 - yerli film izle

Rückblick Teil 2 - Es wird ein Kampf bis zum Schluss!

So wie in allen anderen Fußballligen Österreichs war auch in der Oberliga B Wien Mitte März mit dem Ligabetrieb Endstation. Aufgrund der immer höher steigenden Zahlen und des Lockdowns, wurde die Meisterschaft 2019/2020 abgepfiffen bevor sie überhaupt gestartet werden konnte. Auf- bzw. Absteiger gab es keinen, was besonders den überlegenen Tabellenführer, FC Royal Persia, besonders schmerzte, war man doch auf dem sicheren Weg zu Meistertitel und Aufstieg in die 2. Landesliga.

Die Vorbereitung lief bei vielen Mannschaften etwas anders als sonst. Zunächst nur in Kleingruppen möglich, war das Training dann jedoch umso wichtiger, musste man doch einige Monate Rückstand wieder aufholen. Das Hygienekonzept, das jeder Verein einzuhalten hatte, stand in diesem Fall jedoch schon fest. Coronafälle und damit verbundene Absagen gab es in den Anfangswochen zunächst überhaupt nicht. Wo man jedoch rein sportlich stand, wusste zu diesem Zeitpunkt niemand. Anfang September wurde die Meisterschaft dann jedoch angepfiffen.

Nach 9 Runden lässt sich diesbezüglich schon ein kleines Resümee ziehen. Wie sich die Top 7 der Oberliga B in einer kurzen aber intensiven Herbstsaison geschlagen haben, haben wir vergangene Woche beleuchtet, heute sind die Mannschaften auf den Plätzen 8 bis 14 an der Reihe und da geht es richtig eng zu, der Abstiegskampf ist bereits jetzt voll entbrannt.

Plätze 8 bis 14 der Oberliga B im Rückblick!

 

8. SV Marianum

Die Mannschaft von Rumman Syed liegt in der Tabelle auf Platz 8 und damit sogar einen Platz besser als zum Zeitpunkt des Ligaabbruchs vergangenen März. Auch die Punkteausbeute ist leicht besser. Man konnte sich insgesamt mit solidem Fußball im Mittelfeld der Liga festbeißen und hat im Vergleich zu den Mannschaften vor bzw. teilweise auch hinter sich sogar noch ein Spiel in der Hinterhand. Mit dem Abstieg sollte man somit heuer, bei einer ähnlichen Fortsetzung der Leistung, nichts zu tun haben.

 

9. SC Elite

Gleiches gilt grundsätzlich für den SC Elite, der nur 2 Punkte dahinter lauert. Wichtig wird im Frühjahr jedoch sein, weniger Niederlagen zu kassieren, eventuell das Ergebnis auch einmal geschickt zu verwalten um dann zumindest einen Punkt mitnehmen zu können. Trotzdem ist der Fortschritt in der Mannschaft klar bemerkbar, letzte Saison noch abgeschlagen und chancenlos auf dem letzten Platz, kann man bei konstanten Leistungen im Frühjahr den Ligaverbleib schaffen.

 

10. KSC/FCB Donaustadt

Der KSC/FCB Donaustadt konnte die letzte Spielzeit bisher nicht wirklich wiederholen, hat bisher erst 2 Siege feiern können und verlor gleichzeitig 4 seiner 8 Spiele. Da gilt es im Winter anzusetzen, um dann im Frühjahr einen Schritt nach vorne zu machen.

 

11. SV Hirschstetten

In dieser Situation befindet sich auch die Mannschaft von Trainer Gerhard Gessl, die noch nicht so stark wie in der Vorsaison spielt, jedoch auch erst 7 Spiele und damit eines weniger als die unmittelbare Konkurrenz ausgetragen hat. Wenn alles in normalen Bahnen verläuft, sollte die Gessl-Elf nichts mit dem Abstieg zu tun haben.

 

12. Rennweger SV

Dieses Motto kann auch der Rennweger SV ausgeben, trotz der Tatsache, dass man erst 6 Punkte aus 9 Spielen holen konnte. Man ist jedoch eigentlich besser als es die Tabelle vermuten lassen könnte, denn man hatte im Herbst durchaus das eine oder andere Spiel, welches man knapp verlor. Schmerzlich dürfte jedoch die 1:3-Niederlage gegen Wollers Komet und somit einem direkten Abstiegskonkurrenten gewesen sein.

 

13. Wollers Komet

Für besagten Verein war der 3:1-Heimsieg der einzige in der durch Corona stark beeinflussten Herbstsaison. Gleichzeitig setzte es in 9 Spielen 8 Niederlagen und man kassierte nicht weniger als 39 Gegentore. Es wird schwer aber in der Winterpause wird man an der Stabilität in der Abwehr arbeiten müssen um im Frühjahr, in dem unter normalen Bedinungen noch jede Menge Spiele auszutragen sind, konkurrenzfähig zu sein.

 

14. FC United Devils

Noch schlechter steht der FC United Devils da, dem bisher noch kein Saisonsieg gelungen ist. Nicht nur dass man die wenigsten Punkte geholt hat, ist das Torverhältnis auch mit Abstand das schlechteste. Es wird im Frühjahr richtig schwer noch den Turnaround zu schaffen, wenngleich erst 9 von 28 Spielen absolviert wurden.