SC Piringsdorf und die SG HRVATI trennen sich Remis

SC Piringsdorf
HRVATI

In der  1. Klasse Mitte stand die 1. Runde auf der Programm, in der SC Piringsdorf SG HRVATI auf heimischer Anlage empfing. Beide Mannschaften wussten vor dem Spiel nicht direkt, wo man nach der langen Pause steht. Nach 90 Minuten wurde das Bild etwas klarer, die Zuseher sahen eine ansprechende Begegnung mit einiger Action. 


Keine Tore in Halbzeit 1

In Halbzeit 1 traf, um es vorweg zu nehmen, keine der beiden Mannschaften ins Tor und so stand es nach 45 Minuten noch 0:0. HRVATI bemühte sich in den ersten 45 Minuten, das Spiel zu machen und das Heft in die Hand zu nehmen. Man war auch die bessere Mannschaft, ohne wirklich klare Torchancen zu haben. In der 45. Minute pfiff der Schiedsrichter die erste Halbzeit dann ab und schickte die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

2 Tore, 2 Mal Alu

Im zweiten Durchgang nahm die Partie dann etwas an Fahrt auf. In der 53. Minute konnte der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Laszlo Bacsi überwand den Goalie, die Führung für die Gäste, die zu diesem Zeitpunkt auch verdient war, doch lange durfte man sich nicht freuen. Denn dann zeigte der sonst starke Matej Markovic nach 58 Minuten Nerven und stellte mit einem bitteren Eigentor auf 1:1. In der Folge drückten beide Teams, die Hausherren waren besser im Spiel, hatten bei einem Ball an die Stange Pech- Doch auch HRVATI hatte einen Stangenschuss zu verzeichnen, es blieb bis zum Schluss sehr ausgeglichen. Danach pfiff der Unparteiische das Spiel ab und schickte beide Teams, die sich mit einem Remis begnügen mussten, unter die Dusche. In der zweiten Halbzeit zeigte der Unparteiische in Summe fünf Mal Gelb (Patrick Seidl 60.; Zsolt Manganelli 60.; Philipp Horvath 65.; Dominik Schermann 92.; Martin Reich 92.)

"Wir können mit dem Punkt zufrieden sein, wir hatten erste Halbzeit mehr vom Spiel, in der zweiten Halbzeit war alles dann sehr ausgeglichen", so HRVATIs Trainer Buranich.

Der Beste: Matej Markovic (HRVATI) 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten