ASK Stoob und SC Nikitsch trennen sich Remis zum Auftakt

ASK Stoob
SC Nikitsch

In der  1. Klasse Mitte stand die 1. Runde auf der Programm, in der der ASK Stoob den SC Nikitsch auf heimischer Anlage empfing. Stoob wollte mit neuem Trainerteam gleich beweisen, dass man die Corona Pause ordentlich genutzt hat, doch mit Nikitsch kam ein starker Gegner nach Stoob. 


Gabor Savanyo stellt auf 1:0

In der ersten halben Stunde warteten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und mussten sich vorerst noch in Geduld üben. Stoob wirkte gut gestaffelt und organisiert, Nikitsch tat sich zu Beginn etwas schwer, man übernham aber nach einiger Zeit das Kommando im Spiel. Kurz vor der Halbzeit war es dann soweit. Goalgetter Gabor Savanyo verwertete in Minute 42 zum 0:1 und ließ seinen Trainer und Mitspieler jubeln. Danach beendete der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnte den Spielern 15 Minuten Pause. Nikitsch also mit der verdienten Führung vor dem Seitenwechsel.

Stoober Ausgleich nach der Pause

Im zweiten Durchgang trauten sich die Hausherren dann etwas mehr zu, Stoob wurde mutiger, doch Nikitsch stand sehr gut. Nach einer Standardsituation konnten allerdings auch die Nikitscher nichts mehr ausrichten. Balint Szabo war nach einem Standard zur Stelle und markierte den bis dahin dann auch verdienten Ausgleich für die Hausherren. Den Matchball vergab am Ende dann Savanyo, als er einen echten 100er liegen ließ und so blieb es beim Remis. Danach pfiff der Unparteiische das Spiel ab und schickte beide Teams, die sich mit einem Remis begnügen mussten, unter die Dusche.

"Wenn man das ganze Spiel betrachtet, dann war es ein verdientes Unentschieden. Gratulation an ein gut organisiertes Stoob und auch an unseren Coach Szidanits für eine gute Leistung", so Nikitsch Sektionslieter Michael Balogh.

Der Beste: Janos Petrovic (SC Nikitsch)