Abstiegskampf - Buchschachen mit vollem Fokus in die Rückrunde!

Nicht Fisch und nicht Fleisch, so lässt sich die Hinrunde des SC Buchschachen wohl am Besten beschreiben. Die Südburgenländer konnten teilweise durchaus überzeugen in der 1.Klasse Süd, in anderen Spielen dagegen fehlte einfach die nötige Konstanz, am Ende reichte es für den 11.Platz in der Tabelle. Doch der Schein trügt, denn man befindet sich zum Beispiel nur wenige Punkte entfernt vom Tabellenende, es ist also Vorsicht geboten, was die Rückrunde betrifft. Wir haben uns kurz mit dem Sektionsleiter der Buchschachener, Bastian Richter, über die aktuelle Lage unterhalten. 

 

Bei den Buchschachenern fällt vor allem eines auf in der Hinrunde: Daheim ist die Truppe durchaus zu den stärkerenTeams zu zählen, doch auwärts wollte es in der Hinrunde kaum klappen. Denn in der Fremde holte man gar nur magere 4 Punkte, dass ist doch deutlich zu wenig und steht nicht in Relation mit den 10 Punkten, die man zu Hause geholt hat. Dies weiß man auch bei den Verantwortlichen: " Wir sind mittelmäßig zufrieden, die Hinrunde war doch etwas durchwachsen um es offen zu sagen, jetzt müssen wir Gas geben, um von ganz unten wegzukommen", so Sektionsleiter Bastian Richter zu Ligaportal.at

Offensive Verstärkung geplant

Für die Rückrunde hat man sich vorgenommen, dass man eben auch in der Fremde so konzentriert ans Werk geht, wie man es zu Hause tut. Die Tatsache, dass man nach unten hin nur ein knappes Polster hat, sorgt für Vorsicht bei den Südburgenländern, die weiter nach oben wollen. "Das erste Ziel ist es mal, dass wir den Klassenerhalt fixieren, niemand steigt gerne ab, so auch wir nicht", so Sektionsleiter Richter weiter.

Schafft man es, einen guten Start hinzulegen, so darf man dem Team aus Buchschachen durchaus einiges zutrauen, vor allem auch, wenn man es schafft, auch auswärts seine Leistungen zu erbringen. Im Kader wird es noch kleine Veränderungen geben. "Wir sind noch auf der Suche nach einem passenden mann für die Offensive", so Richter abschließend.