Markt Sankt Martin will nach Pause wieder Gas geben

Auf eine durchwachsene Hinrunde muss auch der SV Markt Sankt Martin zurückblicken. Nachdem man sich vor der Saison doch einiges vorgenommen hatte, musste man nach einem schwachen Start in die Herbstmeisterschaft bereits die Ziele etwas zurück schrauben. Am Ende wurde es nach der Hinserie der 8.Platz für die Mittelburgenländer, immerhin ein Platz im Mittelfeld der Tabelle, dennoch will man mehr. Wir haben kurz mit Sektionsleiter Hermann Stocker über die aktuelle Lage gesprochen.

 

3 Niederlagen, 10 Gegentreffer und nur 3 selbst erzielte Treffer - der Start der Markt Sankt Martiner ging in die Hose, erst danach fing man sich etwas, Siege gegen Dörfl oder Mannersdorf gaben zumindest etwas Sicherheit, dennoch lief es erst am Ende der Hinrunde so richtig gut, die letzten 3 Spiele konnte man allesamt gewinnen. Dennoch sind die 5 Siege und das eine Remis für die ambitionierten Mittelburgenländer natürlich zu wenig. "Wir hätten uns etwas mehr erwartet, der Schluss war in Ordnung, der Rest aber nicht zufriedenstellend", so Sektionsleiter Stocker zu Ligaportal.at.

Team schielt nach oben

Für die Rückrunde hat man sich bereits einiges vorgenommen, nach der Winterpause möchte man wieder richtig durchstarten. "Wir wollen definitiv weiter nach vorne, der Rest ergibt sich", so Sektionsleiter Hermann Stocker weiter. Aufgrund dessen, dass in der Tabelle alles eng beisammen ist, gibt es hier sicherlich einiges an Spielraum. Wichtig wird ein besserer Start sein als noch in der Hinrunde. Um dies zu schaffen will man auch am Kader etwas ändern.

"Es ist noch nichts fixiert, aber ich kann vorweg nehmen, dass sich bei uns etwas tun wird", so Stocker abschließend. Wir schauen am Ende der Transferperiode noch einmal in Markt Sankt Martin vorbei.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten