SV Eltendorf weiterhin gut im Schuss

SV Eltendorf
SV Rohrbrunn

Am Samstag traf in der 4. Runde der 2. Klasse Süd C SV Eltendorf vor heimischem Publikum auf SV Rohrbrunn. Beide Teams trafen in letzter Zeit nicht aufeinander. Eltendorf hatte bis jetzt einen passablen Start in die Meisterschaft, dieser wurde am Wochenende weiter prolongiert. 


Bereits 3:0 zur Halbzeit

SV Eltendorf gelang der bessere Start und man ging auch relativ früh in Führung. Sascha Weingrill fasste sich bereits nach 2 Minuten ein Herz, ein trockener Schuss landete im Tor, die frühe Führung und der perfekte Start für die Hausherren. Nur 5 Minuten später surfte man wieder jubeln, diesmal war es Martin Boa, der einen Schuss im Torversenkte. Und danach halfen sogar die Gäste nach, schwerer Patzer von Rohrbrunns Schlussmann und wieder war Stürmer Martin Boa zur Stelle und musste nur mehr einschieben, dass 3:0 noch vor der Halbzeit war bereits eine Art Entscheidung. Rohrbrunn hatte dann zwar einmal Pech, als man die Oberkannte der Katte fraf, mehr war aber nicht los. 

Eltendorf ohne Probleme

Auch in der zweiten Halbzeit ging es in dieser Tonart weiter, Pass von jaindl auf Boa und der schloss mit einem Hattrick ab. Rohrbrunn hatte wenig zu melden und bekam vor allem Martin Boa ein ums andere Mal nicht in den Griff, er konnte sogar ein viertes Mal zuschlagen. Bis zum Ende hin hatte man noch weitere Möglichkeiten, damit der Sieg sogar noch höher ausfällt, doch es blieb am Ende beim mehr als deutlichen 5:0 Sieg für die Eltendorfer, die sich mit diesem Sieg im Spitzenfeld etablieren können.

"Als Trainer kann ich nur happy sein, wenn man so in einem Derby auftritt. Ich hoff wir können im Herbst noch für die ein oder andere Überraschung sorgen, die Moral passt auf jeden Fall", so SVE Trainer Gerhard Pummer.

 

Die Besten: Julian Jaindl, Martin Boa (beide Eltendorf)