Bad Sauerbunn nach Lucky-Punch beim SV Rohrbach siegreich

Der SV Rohrbach hatte dieses Wochenende einiges vor und wollte sich nach der 0:5-Auswärtsschlappe in Schattendorf rehabilitieren. Am Donnerstag kam mit dem SC Bad Sauerbrunn der nächste Titelkandidat ins Gansbärenstadion, doch die Hausherren präsentierten sich gegen eine routinierte Mannschaft über weite Strecken stark. Erst in der letzten Minute gelang den Gästen nach einem Eckball der Siegestreffer durch Gabor Bagoly. Während sich die Stifter-Elf wieder nicht belohnen konnte und noch auf den ersten vollen Erfolg wartet, übernimmt Bad Sauerbrunn vorerst die Tabellenführung in der II. Liga Mitte.

 

Die Gäste gingen zwar als Favorit in dieses Spiel, davon war aber kaum etwas zu sehen. Rohrbach spielte gefällig mit, hatte viel Ballbesitz und versuchte mit spielerischen Mittel die Abwehrreihe des Gegners zu durchbrechen, während die Kremser-Truppe, wie gewohnt, ihr Glück mit hohen Bällen in die Spitze suchte. Chancen ergaben sich für Sauerbrunn lediglich nach Standardsituationen, doch Rohrbach stand kompakt und ließ kaum etwas zu. Die beste Möglichkeit im ersten Durchgang hatten darum auch die Hausherren. Nach einem Stangler von Ivanschitz verfehlte Sidibe Seybou nur hauchdünn.

 

Bagoly mit der Entscheidung

In den zweiten 45 Minuten ein ähnliches Bild. Die Gäste strahlten nur nach Eckbällen bzw. Freistößen Gefahr aus. Rohrbach hingegen versuchte nach dem Ballgewinn schnell umzuschalten, wobei auch auf deren Seite die zwingenden Chancen ausblieben. In Minute 75 hatten die Gansbären plötzlich die Vorentscheidung auf dem Fuß, als Andreas Lubenik mutterseelenalleine vor Goalie Drabek auftauchte, sein Heber das Tor aber deutlich verfehlte. Als sich wohl schon beide Teams mit einem Remis abgefunden hatten, schlugen die Gäste doch noch einmal zu und stellten die Weichen kurz vor dem Schlusspfiff auf Sieg – natürlich nach einer Standardsituation. Routinier Gabor Bagoly stieg nach einem perfekt geschossenen Eckball am höchsten und nickte ein zum 0:1.

Quasi mit dem Schlusspfiff hatten die Hausherren noch einmal die Möglichkeit auf den wohl verdienten Ausgleich, doch Christoph Krausl kam nach einem Golenya-Pass zu spät und somit blieb Rohrbach für eine gute Leistung unbelohnt.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Burgenland
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter