UFC Pama schießt Tadten von eigenem Platz und feiert den Herbstmeister!

UFC Pama
Tadten

In der II. Liga Nord empfing der Tabellenerste UFC Pama in der 13. Runde den Tabellenzwölften Tadten. Für die heimischen ging es nach einer tollen Hinrunde darum, den Herbstmeistertitel mit einem Sieg perfekt zu machen. Und dies gelang in einer eindrucksvollen Art und Weise! 


UFC Pama geht früh in Front

Von Beginn an ging es zumeist nur in eine Richtung. Der UFC Pama war auf dem Platz die aktivere Mannschaft und übte sofort Druck auf die gegnerische Abwehr aus. Andreas Krist ließ dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und traf in Minute 11 zum 1:0. Pama zeigte, dass man zu Hause bis jetzt eine echte Macht war und setzte diese Serie auch fort. In Minute 35 drückte Tomas Fejes den Ball über die Linie und stellte noch vor der Pause auf 2:0. Nach 46 Minuten beendete dann der Schiedsrichter Halbzeit eins und gönnte den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Schützenfest des UFC

In der zweiten Halbzeit ging das Spiel dann weiter und es verlief jetzt wie auf einer schiefen Ebene. In Minute 56 fasste sich Christoph Werdenich ein Herz und verwertete überlegt zum 3:0. Erneut Tomas Fejes bewahrte in der 74. Minute kühlen Kopf und konnte zum 4:0 einschieben. In der 84. Minute fand der gegnerische Tormann in Patrik Adamek ebenfalls seinen Meister, der gekonnt auf 5:0 stellte. Nach dem Gegentreffer schlug Tadten immerhin in Minute 85 postwendend zurück und stellte auf 5:1. Der UFC Pama zeigte sich aber nur kurz geschockt und ließ Minuten später seine Fans zum 6:1 jubeln. Torschütze: der bärenstarke Tomas Fejes. Christian Libic setzte denn den Schlusspunkt und sorgte für Jubelstimmung beim UFC. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters ging der UFC Pama als Sieger vom grünen Rasen, besiegte Tadten mit 7:1, der Herbstmeistertitel war damit perfekt!

Der Beste: Thomas Fejes (UFC Pama) 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten