Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Bad Sauerbrunn ringt Leithaprodersdorf nieder

Bad Sauerbrunn
Leithaprodersdorf

In der Burgenlandliga stand die 9. Runde auf der Programm, in der SC Bad Sauerbrunn und Leithaprodersdorf aufeinander trafen. In den letzten Jahren gab es kein Aufeinandertreffen beider Teams. Aufgrund des starken Starts der Gäste war es diesmal schwer einen Favoriten auszumachen, die Hausherren demonstrierten im Topspiel, dass man auch gegen starke Teams bestehen kann.


Keine Tore in Halbzeit 1

Die ersten 45 Minuten verliefen eher ruhig, beide Mannschaften starteten ein Abtasten, Chancen waren auf beiden Seiten eher Mangelware. Bad Sauerbrunn ließ nur wenig zu, man wollte Leithaprodersdorf so in Schacht halten. Dies gelang auch relativ gut, die Gäste hatten bis auf einen Mozelt Freistoß, den Bad Sauerbrunn Goalie Böcskör über die Latte drehte, keine wirklichen Chancen. Bad Sauerbrunn fand aber ebenfalls nur wenig wirklich gefährliche Szenen vor, eine tolle Chance von Knotzer in der ersten Halbzeit wurde ausgelassen.  

Philip Knotzer erzielt Siegtor und lässt Fans jubeln

In der zweiten Halbzeit nahm das Spiel dann etwas an Fahrt auf, die Hausherren versuchten jetzt über ihre schnellen Spieler das Spiel zu entscheiden und dies sollte sich bezahlt machen. In der 66. Minute fand der gegnerische Tormann in Tomas Kubik seinen Meister, der gekonnt auf 1:0 stellte, doch lange sollte die Freude nicht anhalten. Der neu ins Spiel gekommene Markus Lehner lieferte seinem Trainer gute Argumente, warum er das nächste Mal von Beginn an auf dem Spielfeld stehen sollte - er nutzte seine Chance und traf, der Ausgleich, doch Bad Sauerbunn hatte am Ende den längeren Atem. Philip Knotzer versenkte nach 83 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 2:1. Nach dem Schlusspfiff bejubelte Bad Sauerbrunn drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen St. Margarethen. Leithaprodersdorf hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen ASK eco-puls Horitschon-Unterpetersdorf die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

"Unsere schnellen Leute in der Offensive haben dieses Spiel in der zweiten Halbzeit für uns entschieden", war Bad Sauerbrunns Trainer Heinz Kremsner zufrieden.

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus