Spielberichte

Die Burgenlandliga hat ihren Meister - Draßburg ist durch!

ASV Draßburg
Leithaprodersdorf

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenerste ASV Draßburg in der 27. Runde der Burgenlandliga auf den Tabellenzehnten Leithaprodersdorf. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 2:1 zugunsten von ASV Draßburg. Als Unparteiische dieser Begegnung fungierte Rene Radl, er sollte speziell in der ersten Halbzeit im Mittelpunkt stehen.


2 Ausschlüsse sorgen für Aufregung

In den ersten 45 Minuten warteten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer, Draßburg brauchte um den Aufstieg zu besiegeln noch einen Punkt, den wollte man sich unbedingt heute im Duell gegen Leitha holen. Doch die Gäste hielten ordentlich dagegen, man stand gut und machte dem Tabellenführer das Leben schwer. Nach einer halben Stunde gab es dann Aufregung, als Mozelt nach einem Foul die rote Karte sah, beschwerte sich Filip Chromy offenbar zu laut, er musste ebenfalls duschen gehen, die Gäste waren aufgebracht, mit dem Aufreger ging es dann auch in die Kabinen.

Trotz Unterzahl in Führung

Die zweite Halbzeit begann dann mit einem Schock für die Hausherren, denn obwohl man ganze 2 Leute mehr am Platz war gingen die Gäste in Führung, Leotrim Saliji besorgte die überraschende aber nicht unverdiente Führung. Doch die Hausherren schlugen nur zwei Minuten später zurück, Kornholz trat zu einem Freistoß an und versenkte diesen direkt im Tor. Ab jetzt lief es für den Tabellenführer etwas besser, mit dem Punkt hätte man den Meistertitel eigentlich sicher gehabt. Und kurz vor dem Ende machte man den Deckel drauf, Lukas Grimmer sorgte mit seinem Treffer für großen Jubel bei den Gastgebern. Die Gäste schlugen sich trotz der Unterzahl zwar respektabel, dennoch musste man am Ende die Segel streichen. Man darf damit dem ASV Draßburg zum überlegenen Meistertitel in der höchsten Spieklasse des Burgenlandes und zum Aufstieg in die RLO gratulieren.

"Es war heute sicherlich nicht unser bestes Spiel, das Einzige was zählt ist aber, dass wir durch sind", war Neo- Obmann Ernst Wild vom ASV Draßburg.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten