Siegendorf besiegt ASKÖ Klingenbach mit 1:0 im Derby!

Siegendorf
ASKÖ Klingenbach

In der Burgenlandliga empfing der Tabellendritte Siegendorf in der 3. Runde den Tabellenzehnten ASKÖ Klingenbach. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Siegendorf mit 1:0 das bessere Ende für sich. Und auch diesmal wurde es ein knapper Erfolg für Siegendorf in einem Spiel, dass wenige Höhepunkte vorgab.


Keine Tore in Halbzeit 1

In den ersten 45 Minuten sahen die Zuseher eine flotte und hart umkämpfte Partie, beide Mannschaften schenkten sich nichts und vor allem Klingenbach machte klar, dass man als Aufsteiger nicht einfach als Punktelieferant gekommen war. Chancen waren auf beiden Seiten echte Mangelware, beide Abwehrreihen standen sehr gut und machten es der jeweiligen Offensive sehr schwer und so war der relativ logische Pausenstand 0:0 zwischen den beiden Clubs im Derby.

Buliga mit dem Goldtor

In der zweiten Halbzeit nutzten die Hausherren dann eine ihrer wenigen Möglichkeiten eiskalt. Simon Buliga zeigte nach 54 Minuten keine Nerven und stellte auf 1:0, niemand wusste noch, dass dies das Goldtor sein würde. Das Spiel blieb hart umkämpft mit wenigen Chancen. Nach 91 Minuten kassierte Philipp Grafl den gelben Karton, eine Karte mit Folgen für den Klingenbacher. Denn in der 92. Minute zückte der Schiedsrichter dann den gelb-roten Karton und verwies so Philipp Grafl des Feldes, der letzte Höhepunkt in diesem Spiel. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters ging Siegendorf als Sieger vom grünen Rasen, besiegte den ASKÖ Klingenbach mit 1:0. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen SC Pinkafeld beweisen, ASKÖ Klingenbach trifft auf SV Eltendorf und hofft auf einen Sieg.

"Es war ein sehr chancenarmes Spiel, für uns zählen nur die drei Punkte, Mund abwischen und weiter gehts", so Siegendorfs Sektionsleiter Harald Mayer.

Der Beste: Roman Tulis (Siegendorf)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten