Oberwart im Trainingslager in der Türkei

Voll in den Vorbereitungen für die Rückrunde steckt der SV Oberwart aus der Burgenlandliga. Als einer der wenigen Vereine entschloiss man sich sogar für ein Trainingslager, die Südburgenländer weilen derzeit in der Türkei in Side. Die Vorbereitungen laufen dort auf Hochtouren, wir haben einen kurzen Blick zu den Oberwartern riskiert und haben nachgeschaut, wie die Trainingswoche bis jetzt so läuft.

 

Zur Vorbereitung auf die Rückrunde der Burgenlandliga befindet sich die SV Klöcher Bau Oberwart wie bereits erwähnt von 08.02. – 15.02.2020 zu einem einwöchigen Trainingslager in Side/TR. Neben täglichen Trainingseinheiten in Fitness-Räumlichkeiten und auf Naturrasen-Plätzen stehen auch zwei Vorbereitungsspiele auf dem Programm. 

Klarer Erfolg im Testspiel

Am vierten Tag des SVO-Trainingslagers stand als Matinee das erste Vorbereitungsspiel auf dem Programm. Ursprünglich war den Oberwart-Akteuren der dänische Viertligist Boldklubben 1903 als Gegner angekündigt worden, erst am Vortag des Testspiels erfuhr die SVO-Delegation, dass die Dänen gar nicht erst nach Side angereist waren. Die für die Spielevermittlung zuständige Agentur holte als Ersatz einen örtlichen Klub namens Manavgat Sarilarspor ins Sportzentrum von Side. Die Türken waren vom Angriffswirbel von Herrklotz & Co hoffnungslos überfordert und hatten es nur ihrem Torhüter zu verdanken, dass es zur Halbzeit nur 3:0 stand. Trainer Christian Zach vermerkte allein in den ersten 45 Minuten gezählte 17 Top-Chancen, nach der Pause steigerte sich die Überlegenheit weiter, es wurden in Halbzeit zwei gleich 30 Möglichkeiten kreiert, von denen nur deren sechs verwertet wurden. Das Ganze war also eher ein Training unter Wettkampfbedingungen, bei dem die in den zwei Tagen zuvor erarbeiteten taktischen und technischen Übungen in die Praxis umgesetzt wurden. Nicht immer zur Zufriedenheit von Christian Zach, aber doch mit deutlich erkennbaren Fortschritten. Einen durchaus möglichen zweistelligen SVO-Sieg verhinderte auch der Schiedsrichter, der die Partie bereits nach 81. Minuten beendete. 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußball-Tracker
Transfers Burgenland
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter