Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Levi Markhardt sichert SV Leithaprodersdorf mit Hattrick 3:1-Sieg

Der SV Leithaprodersdorf empfing am Donnerstagabend in der Burgenlandliga den UFC Markt Allhau im vorgezogenen Meisterschaftsspiel der dritten Runde. Vor diesem Spiel war kein Favorit auszumachen, allerdings entwickelte sich im Laufe der Zeit ein ziemlich einseitiges Spiel, an dessen Ende die Hausherren die Gewinner waren. Mann des Tages war der nach einer langen, schweren Krankheit wieder genesene Levi Markhardt, der mit seinen drei Treffern den UFC allein besiegte.

Die Hausherren begannen stark

Von Beginn an waren die Leithaprodersdorfer die bestimmende Mannschaft auf dem Spielfeld und diktierten das Spielgeschehen nach Belieben. Sie hatten in den Anfangsminuten einige Torchancen, welche sie aber nicht in Tore ummünzen konnten. In der 31. Minute war es dann so weit: Stefan Heiß setzte sich auf der halbrechten Seite hervorragend durch, dessen Pass in die Tiefe erreichte Levi Markhardt, der das Leder gekonnt annahm und sein Schuss ins lange Eck bedeutete die 1:0-Führung der Heimischen. Von Markt Allhau war in der ersten Halbzeit nicht viel zu sehen, es gab kaum eine Halbchance. Mit der knappen Führung der Hausherren wurden die Seiten gewechselt.

Markt Allhau kam besser ins Spiel

Die Pausenansprache von Ervin Bevab zeigte ihre Wirkung und auch das System stellten die Gäste um. Nun hatten sie eine optische Überlegenheit auf dem Spielfeld und wurden in der 63. Minute für ihre Bemühungen belohnt, als Spielertrainer Ervin Bevab einen raffinierten Freistoß in den Strafraum der Hausherren zirkelte. Das Leder brauste an Freund und Feind vorbei ins Gehäuse der Heimischen zum 1:1-Ausgleich. Aber die Antwort der Hausherren ließ nicht lange auf sich warten: Nach einem Corner war wieder Levi Markhardt zur Stelle und spitzelte mit der Fußspitze das Spielgerät in den Kasten der Auswärtigen zur 2:1-Führung (66.). Es folgten weitere Großchancen der Hausherren, aber Tobias Beran und Benjamin Petö scheiterten am Goalie der Gäste. In der 87. Minute machte die Truppe von Trainer Peter Benes den Sack zu, als Noel Kustor mit einem Superpass Levi Markhardt bediente, der nicht lange herumfackelte und das Leder im Tor der Gäste zum 3:1-Endstand versenke.

Stimmen zum Spiel

Peter Benes, Trainer SV Leithaprodersdorf:

„Levi Markhardt ist nach seiner komplizierten Krankheit wieder an Bord und befindet sich in einer sensationellen Form. Mit der Leistung der Mannschaft bin ich, bis auf die 15 Minuten nach der Halbzeit, sehr zufrieden. Es war ein, auch in dieser Höhe, verdienter Sieg.“

Ewald Musser, Pressesprecher UFC Markt Allhau:

„Wir haben es wieder mit einer Fünferkette, wie schon gegen Parndorf versucht, aber das ist schiefgegangen. In der Halbzeit haben wir umgestellt, sind dann besser ins Spiel gekommen und haben den Ausgleich erzielt. Das 1:2 unmittelbar nach dem Ausgleich war ein ungünstiger Zeitpunkt, leider hatten wir dem nicht mehr viel entgegenzusetzen.“