Spielberichte

Tabellenführer Siegendorf gegen Bad Sauerbrunn am Rande einer Niederlage

Im Rahmen der 9. Runde der Burgenlandliga duellierten sich am Freitagabend der ASV Siegendorf und der SC Bad Sauerbrunn vor einer Kulisse von rund 730 Zusehern. Es war ein Spiel mit besonderer Brisanz, der ungeschlagene Leader gegen den noch auswärts unbesiegten Tabellenzweiten. Nach einem spannenden Fight über 90 Minuten rettete der Tabellenführer mit einem Lucky Punch noch ein Remis und bleibt weiterhin ungeschlagen.

 

Blitztor der Gäste

Kaum hatten die Zuschauer ihre Plätze eingenommen, klingelte es das erste Mal im Kasten der Einheimischen. Tomislav Ivanovic erkämpfte sich das Leder an der Mittellinie und sein Pass in die Tiefe erreichte Michal Kozak, der setzte sich auf der linkten Seite durch und spielt in die Mitte zum mitgelaufenen Benjamin Knessl und der drischt das Leder aus kurzer Entfernung in die Maschen des Gehäuses der Heimischen zur 1:0-Führung. In der 9. Minute hatten die Hausherren die erste Torannäherung, aber der Schuss wurde von der Abwehrreihe der Gäste abgeblockt. In Minute 34, Lukas Secco mit einer guten Flanke auf Christoph Kröpfl der den Ball mit dem Kopf nur knapp über das Tor befördert. Kurz vor dem Pausenpfiff der zweite Treffer der Auswärtigen, Mario Cerny gewinnt einen robusten Zweikampf, leitet das Spielgerät an Lukas Kornholz weiter und der lässt aus vollem Lauf eine Rakete in Richtung Siegendorfer Kasten los und die schlägt unhaltbar zur 2:0 Führung für die Kremser-Elf ein. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.

Siegendorf rettet das Remis

Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste die erste Torchance, aber Michal Kozak konnte sie nicht verwerten. Im Gegenzug legte Lukas Grozurek auf Lukas Secco ab, dieser zieht aus 20 Metern ab, Torwart Lukas Stifter pariert sensationell. In der 62. Minute lässt Michal Kozak zwei Siegendorfer stehen, aber anstatt den Ball in die Mitte zu zwei frei stehenden Mannschaftskollegen abzuspielen, drischt er den Ball aus spitzem Winkel ans Außennetz. Nur zwei Minuten später der Anschlusstreffer der Hausherren, als Tin Zeco bei seinem Abschluss die Kugel nicht im Kasten der Auswärtigen unterbringen kann, den Abpraller schiebt Lukas Secco zum 1:2 über die Torlinie. In der Folge beschränkten sich die Gäste auf das Ergebnis halten, mussten aber in der Nachspielzeit durch einen fragwürdigen Freistoß von Ivan Andrejevic den Ausgleich hinnehmen.

Stimme zum Spiel

Nikolaus Schilhan, Trainer ASV Siegendorf:

„Wir sind schlecht in die Partie gestartet, haben dann einige Zeit gebraucht, in das Spiel zu kommen. Haben einige Torchancen lukriert, ohne zu einem Torerfolg zu kommen. Der Pausenrückstand war für meine Mannschaft ungewohnt, aber wir haben in der zweiten Halbzeit alles riskiert und sind in der Schlussminute zum gerechten Remis gekommen.“

Heinz Kremser, Trainer SC Bad Sauerbrunn:

„Wir waren heute knapp daran, dem Tabellenführer die erste Niederlage beizufügen, leider haben wir in der Nachspielzeit noch ein Tor bekommen. Siegendorf hat über weite Strecken mehr Ballbesitz gehabt, aber meine Mannschaft ist taktisch diszipliniert, kompakt gestanden und wir haben unsere Chancen in Konter gesucht. Natürlich ärgert mich der Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit, aber wenn mir jemand vor dem Spiel gesagt hätte, dass wir Remis spielen, das hätte ich sofort unterschrieben.“

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Burgenland
 
Tips
Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter