Maria Saal tut sich gegen Feldkirchen schwer, gewinnt aber verdient

SK Maria Saal
SV Feldkirchen

Am Samstag durften sich die Besucher in der Kärntner Liga auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SK Maria Saal und SV M&R Feldkirchen freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte der SV M&R Feldkirchen mit 3:1 das bessere Ende für sich, doch diesmal drehte Maria Saal den Spieß um und gwann am Ende knapp, aber verdient mit 2:1 . Holger Dietz war Schiedsrichter der Begegnung, an den Linien wurde er unterstützt von Erik Hausott und Christoph Hopfgartner.


Christopher Wadl stellt auf 1:0

In der ersten halben Stunde warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben. Maria Saal ist von Beginn an das bessere Team und kommt auch zu einigen Sitzern. Christopher Wadl verwertet in Minute 33 zum 1:0 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Bernhard Walzl fängt den Ball im Mittelfeld ab und startet einen Angriff - Wadl lauert an der zweiten Stange und drückt den Ball über die Linie. Nach 45 Minuten schickt Schiedsrichter Holger Dietz beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Das ist die Entscheidung in diesem Spiel! Nach einem unglücklichen Handspiel eines Gäste-Spieler entscheidet Schiedsrichter Dietz zurecht auf Elfmeter für Maria Saal. Bernhard Walzl tritt an und verwandelt ganz sicher.

Patrick Hollentin, Ticker-Reporter

Anschlusstreffer kommt zu spät

In der Folge muss der Schiedsrichter innerhalb kurzer Zeit mehrmals in die Brusttasche greifen. In der 63. Minute holt sich Michael Tammegger die gelbe Karte ab. Nach 73 Minuten zieht der Unparteiische neuerlich den gelben Karton aus der Brusttasche und verwarnt Nikola Pavicevic. In der 78. Minute bewahrt Bernhard Walzl mit dem Treffer zum 2:0 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich in die Torschützenliste ein. Ein Handspiel im Strafraum von Kevin Bretis wird von Schiedsrichter Holger Dietz bestraft und Bernhard Walzl verwertet den gegebenen Strafstoß sicher. Nach 90 Minuten bleibt der Tormann der Maria Saaler nur zweiter Sieger und Kevin Alfons Bretis trifft zum 2:1. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters geht SK Maria Saal als Sieger vom grünen Rasen, besiegt SV Feldkirchen mit 2:1. Feldkirchen nutzt eine Unkonzentriertheit der Heimischen gnadenlos aus und Kevin Bretis erzielt das 2:1. Der Anschlusstreffer kommt aus Sicht der Feldkirchner allerdings zu spät. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen den SV Union Lind beweisen, Feldkirchen trifft auf den ASKÖ Köttmannsdorf und hofft auf einen Sieg.

Klaus Thuller, Trainer Maria Saal: „Wir haben das Spiel überlegen geführt und waren die spielerisch bessere Mannschaft. Es gab in der ersten Halbzeit sehr viele schöne Aktionen, doch leider fehlte lange Zeit der letzte Pass. Mit einer wunderschönen Aktion gingen wir in Führung, doch Feldkirchen hat uns immer wieder vor Probleme gestellt und mit hohen Bällen agiert, die nicht leicht zu verteidigen waren. Wir sind verdient mit dem 1:0 in die Pause gegangen. In der zweiten Halbzeit waren wir in den ersten zehn Minuten aus unerklärlichen Gründen nervös, doch mit Fortdauer erarbeiten wir uns eine Unzahl von Torchancen. Wir erhöhten auf 2:0 und aufgrund einer Unkonzentriertheit haben wir Feldkirchen herangelassen. Es war ein verdienter Sieg der spielerisch stärkeren Mannschaft, gegen eine stets gefährliche Feldkirchner Truppe und wir mussten wirklich konzentriert verteidigen.“

Die Besten:
SK Maria Saal: Arnel Mulahalilovic (Verteidigung), Roland Krenn (Mittelfeld)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Jakob Ebner vom ASKÖ Gmünd 1b  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter