Taxenbach feiert knappen Heimsieg

Einen taxenbach skknappen Heimsieg gegen den USC Flachau feierte in der sechsten Runde der 1. Klasse Süd der SK Taxenbach. Bei den Heimischen ragte vor allem Georg Hinterlechner heraus, der gleich zwei Tore erzielte, und vor dem dritten Treffer den Elfer herausholte. Bei den Gästen trugen sich Mario Lürzer, der nach einer halben Stunde einen Elfer verschoss, und Alois Goldner in die Schützenliste ein.

Die Taxenbacher starten gut in die Partie und haben in den ersten 20 Minuten gleich mehrmals den Führungstreffer auf dem Fuß. Nach der ersten Drangphase der Heimischen kommen aber die Flachauer besser ins Spiel und haben nach einer halben Stunde die große Chance auf den Führungstreffer. Nach einem Foul an Rudolf Mooslechner zeigt Schiedsrichter Peter Mittendorfer auf den Elferpunkt. Mario Lürzer tritt an, scheitert aber an Heim-Goalie Özgür Sözen. Kurz vor der Halbzeit macht es Lürzer aber besser und trifft zum 1:0 für seine Elf.

Torreiche zweite Halbzeit

Vor rund 150 Zuschauern dreht Georg Hinterlechner in der zweiten Halbzeit so richtig auf. Nach 47 Minuten trifft er per Weitschuss aus rund 20 Metern zum 1:1. Nur zwei Minuten später wird er nach einem Solo regelwidrig vom Ball getrennt und Schiedsrichter Peter Mittendorfer zeigt erneut auf den Punkt. Oliver Horn lässt sich diese Gelegenheit nicht entgehen und trifft ohne Mühe zum 2:1 für Taxenbach. In der Folge bleiben die Heimischen spielbestimmend, in der 72. Minute hat Hinterlechner seinen nächsten großen Auftritt. Der Offensivspieler lässt die komplette Flachau-Hintermannschaft stehen und schiebt zum 3:1 für seine Mannen ein. Nur eine Minute später schlagen die Flachauer aber zurück. Mooslechner wird erneut im Strafraum gefoult und Alois Goldner verwertet den fälligen Strafstoß zum 2:3. In der Schlussphase finden beide Mannschaften noch sehr gute Einschussmöglichkeiten vor, Tore sehen die Zuschauer aber keine mehr. Taxenbach liegt in der Tabelle derzeit mit elf Punkten aus sechs Spielen auf dem vierten Platz. Die Flachauer befinden sich derzeit mit nur vier Punkten aus sechs Partien auf dem elften Rang.

Stimmen zum Spiel:

Siegfried Hinterlechner (Sektionsleiter SK Taxenbach): „Es war zwar ein Zittersieg, aber letztendlich haben wir uns verdient durchgesetzt. Der Gegner hat zwar noch den Anschlusstreffer erzielt, aber in der Folge haben wir die Partie trocken nach Hause gespielt.“

Walter Oppeneiger (Sektionsleiter USC Flachau): „Es war eine unnötige Niederlage. Wir haben dem Gegner gleich nach der Halbzeit zwei Tore geschenkt. Nach unserem Anschlusstreffer hatten beide Mannschaft noch gute Chancen.”

von Thomas Gottsmann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten