Dienten hatte im Keller-Derby gegen die SG Niedernsill/Uttendorf das "glücklichere Ende"

Der UFC Dienten konnte sich im Nachtragsspiel der siebten Runde der 2. Klasse Süd/West zu Hause gegen die SG Niedernsill/Uttendorf mit 4:2 durchsetzen und feierte den ersten Saisonsieg. Die Tore der Heimischen erzielten Daniel Burgschwaiger, Florian Hotter, Ferdinand Haider und Martin Isak. Bei den Gästen, die weiterhin auf den ersten Punktegewinn warten müssen, trugen sich Omer Gashi und Markus Steger in die Schützenliste ein.

 

Im Keller-Duell erwischt die SG Niedernsill/Uttendorf den besseren Start und ist in der ersten Viertelstunde die bessere Mannschaft. Den ersten Treffer kann aber Dienten bejubeln: Daniel Burgschwaiger kommt im Sechzehner an den Ball und stellt auf 1:0. Die Antwort der Gäste lässt aber nicht lange auf sich warten: In der 29. Minute kann Omer Gashi das 1:1 erzielen. Mit diesem Spielstand geht es nach 45 Minuten auch in die Kabinen. "Es war eine umkämpfte Partue, in der ersten Halbzeit hatte der Gegner leichte Vorteile", erklärt Dienten-Sektionsleiter Martin Isak.

Heiße Schlussphase

Die zweite Halbzeit ist erst neun Minuten alt, als die Gäste das erste Mal in Führung gehen: Markus Steger trifft per Elfmeter zum 2:1. Danach hat die SG Niedernsill/Uttendorf einige Chancen auf die Entscheidung, doch die Gäste bringen den Ball nicht mehr im Tor unter. In der Schlussphase schlägt Dienten dann eiskalt zu: Florian Hotter (77.), Martin Isak (79.) und Ferdinand Haider (89.) drehen die Partie mit ihren Toren noch und lassen die Heimischen am Ende über einen 4:2-Sieg jubeln. "Ein etwas glücklicher Sieg. Das Spiel hätte sicher anders auch ausgehen können", gesteht Isak. "Jetzt haben wir endlich den ersten Sieg und gehen hoffentlich mit mehr Selbstvertrauen in die nächsten Spiele."

Die Besten: Burgschwaiger bzw. Gashi. 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten