Kirchberg II gelingen im Derby gegen Brixen II drei Tore in fünf Minuten

In der 2. Klasse Ost hat Bad Häring den Sack zum Titel noch nicht ganz zugemacht – 1:1 um Heimspiel gegen Thiersee. Die SPG St. Ulrich/Hochfilzen gewinnt zwar gegen St. Johann II mit 4:2, aber neun Punkte und dreizehn Treffer kann man in den noch ausstehenden drei Runden sicher nicht aufholen. Das 6:0 vom SC Kirchberg II im Derby gegen Brixen II täuscht ein wenig – lange konnte Brixen gut mithalten, ließ aber dann in fünf Minuten drei Gegentreffer zu.

 

HIER KÖNNTE IHR WERBEBANNER STEHEN! 

Ganz besondere Spiele

Falk Hanf, Trainer SC Kirchberg II: „Nach einer druckvollen Phase meiner Mannschaft in den ersten zehn Minuten kam Brixen besser ins Spiel und es wurde ein kampfbetonter Schlagabtausch. In der 16. Minute konnten wir einen Angriff erfolgreich zur 1:0 Führung zu Ende spielten. Danach ging es mit viel Leidenschaft auf beiden Seiten weiter und für beide Seiten war aber meistens am gegnerischen 16er Schluss. So ging es dann in die Pause. Nach dem Seitenwechsel fiel dann schnell das 2:0 nach einem Angriff über die linke Seite per Kopfballtor. Das war für mich die spielentscheidende Situation. Danach blieben wir weiter hartnäckig und hatten im Mittelfeld mehr Platz zum kombinieren und es war leichter nach vorne zu spielen. Dann konnten wir in fünf Minuten drei Tore machen, womit es dann klar war, dass wir als Sieger vom Platz gehen werden. Nach hinten raus fiel dann noch das 6:0. Fazit: eine sehr gute Mannschaftsleistung und ein verdienter Sieg im Derby und das sind immer ganz besondere Spiele!“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?