Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Uderns gewinnt gegen Kirchbichl II, Tux gegen Ebbs II - Gigantenduell folgt am 23.9.22

In der achten Runde der 1. Klasse Ost wurde quasi das Gigantenduell SVG Uderns gegen FC Sparkasse Tux für die neunte Runde angerichtet. Uderns hält nach dem 2:0 gegen den SV Kirchbichl II ebenso bei einundzwanzig Zählern wie der FC Sparkasse Tux nach dem 5:0 gegen den SK Blitzschutz Pfister Ebbs II. Am 23. September 2022 treffen beide um 20 Uhr in Uderns direkt aufeinander!

 

Super Lauf für Uderns!

Daniel Schwemmberger, Trainer SVG Uderns: „Höchstmotiviert und mit viel Vorfreude starteten wir in das Zweite von drei Heimmatches hintereinander. Da Kirchbichl immer ein unangenehmer Gegner war ließ ich mich nicht von der Tabelle blenden und gab meiner Mannschaft wieder eine neue Taktik vor. Auf keinen Fall wollte ich ins offene Messer laufen. Vor allem mit Spielertrainer Dominik Spitzer im Sturm hatten die Gäste eine echte Waffe im Spiel. Leider musste ich verletzungsbedingt früh wechseln. Für Florian Kropf, dem im an dieser Stelle nochmals gute Besserung wünsche, kam Daniel Nagraisalovic ins Spiel. Durch diesen Wechsel wurden auch einige Positionen neu besetzt.

Da es bis zu diesem Wechsel ein relativ offenes Spiel war, hoffte ich, dass sich unser neuer Spieler gleich nahtlos ins Team einfügen kann. Und dies tat Daniel auch. Mit seiner Ruhe kam auch in unser Spiel etwas mehr Ruhe und nun schafften wir es auch den ein oder anderen Angriff sauber zu Ende zu spielen. So auch in Minute 31, als sich Michael Garber auf links durchsetze und mustergültig auf seinen Sturmpartner Markus Rieser auflegte. Dieser musste nur noch Danke sagen und somit stand es 1:0 für uns. Kurze Zeit später Tor Raub für Kirchbichl 1b. Kapitän Patrick Hechl musste bei einem Laufduell die Notbremse ziehen und dies bedeutete seinen Ausschluss.

Spielertrainer Spitzer ging ab sofort auf seine Position in die Abwehr. Dies hieß für uns zwar, dass Kirchbichl 1b im Angriff nicht mehr so stark besetzt war, jedoch wurden sie nun in der Abwehr nochmals stärker. Wir taten uns schwer gegen die gut organisierten Mannen weitere Chancen zu kreieren. Mit dem 1:0 ging es in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war es abermals eine offene Partie. Mit unseren Chancen scheiterten wir entweder an Torhüter Rodriguez, an der Abwehr rund um Dominik Spitzer oder am eigenen Unvermögen. Die Angriffe der Gäste waren brandgefährlich und manches mal nur mit einem Foul zu stoppen. Dank unseres Torhüters Jan-Hendrik Fritze und meinem Abwehrverbund konnten wir aber alles blocken was auf uns zu kam. Just als Kirchbichl 1b alles nach vorne warf, schafften wir es einen tollen Konter zu fahren und in Form von Michael Garber das befreiende 2:0 zu erzielen.

Dies bedeutete auch den Endstand in diesem Spiel. Für uns war es ein richtiger Kampfsieg und es zeigt, dass in dieser Liga mit jedem Team zu rechnen ist und niemand unterschätzt werden darf. Den Mannen von Kirchbichl 1b möchte ich für ihr tolles Spiel gratulieren. Sie sind eine extrem junge Mannschaft mit viel Entwicklungspotenzial. Aber ganz viel Gratulation geht auch an mein Team. Wir haben im Moment ein super Lauf und schaffen es immer wieder verschiedene Taktiken zu spielen und diese erfolgreich um zu setzen. Nun geht es zu einem hoffentlich richtigen Fußball-Leckerbissen, wenn wir das letzte der drei Heimspiele am kommenden Freitag, dem 23.9.2022, um 20:00 Uhr gegen den Tabellenführer FC Tux spielen. Abermals hoffen wir auf unser heimisches Publikum welches uns in den letzten Spielen immer tatkräftig unterstützt hat.“

Beste Spieler SVG Uderns: Michael Garber (Stürmer), Michael Hanser (linker Außenverteidiger)

Souveäner Auftritt von Tux gegen Ebbs II

Julian Tesar, sportlicher Leiter FC Sparkasse Tux: „Nachdem Uderns am Freitagabend wieder die Tabellenführung übernahm, wollten wir uns diese am Samstag beim Spiel gegen Ebbs unbedingt wieder zurückholen.

Die Anfangsphase der Partie war sehr ungewöhnlich, da es einige verletzungsbedingte Unterbrechungen gab und dadurch kein Spielfluss zustande kam. Erst nach einer Viertelstunde nahm die Partie richtig fahrt auf und Tux erspielte sich erste Tormöglichkeiten. Toptorjäger Tipotsch wurde nach einem langen Ball vom Ebbser Schlussmann klar gefoult und es gab Elfer für die Heimmannschaft. Hellbert trat an und verwandelte sicher ins Kreuzeck. Tux nun klar die stärkere Mannschaft, welche sich viele Chancen herausarbeitete. Das 2:0 erzielte Tipotsch selbst per Kopf. Nach einer schönen Aktion über die rechte Seite bekam Grosser den Ball im 16er und traf zum 3:0. Die letzten Minuten vor der Pause lies Tux etwas nach, aber Tormöglichkeiten für Ebbs gab es dennoch keine.

In Halbzeit zwei übernahm Tux wieder von Beginn an die Kontrolle und ließ Ebbs nicht mehr zurück in die Partie. Per Elfmeter hatte Sporer die große Chance auf das 4:0, welchen er leider nicht verwerten konnte. Tux ließ sich aber davon nicht aus der Ruhe bringen und arbeitete weiter an der Vorentscheidung in diesem Spiel. Das 4:0 erzielte Pfister mit einem schönen Schuss von der Strafraumkante. Nun war die Partie endgültig entschieden, aber Tux blieb weiter dran und Grosser sorgte mit seinem zweitem Tor an diesem Tag für den 5:0 Entstand.

Fazit: Ein souveräner Auftritt unserer Mannschaft, welche an diesem Tag vorne konsequent war und hinten sicher stand. Ebbs hatte eigentlich keine wirkliche Tormöglichkeit und so geht auch der Sieg in dieser Höhe in Ordnung. Der Sieg bedeutet gleichzeitig auch wieder die Tabellenführung. Einziger Wermutstropfen an diesem Tag ist der Ausfall von unserem Markus Geisler, der sich in diesem Spiel den Mittelfußknochen brach und somit wohl für die ganze restliche Herbstsaison ausfällt. Gute Besserung Mox!

Am Freitag um 20:00 kommt es in Uderns nun also zum absoluten Topspiel zwischen dem Ersten und Zweiten! Wir freuen uns auf viele Schlachtenbummler und bedanken uns trotz der winterlichen Verhältnisse für eine super Kulisse im Alpenstadion!"