Vereinsbetreuer werden

Glückliche knappe Erfolge von Vils in Thaur und vom neuen Leader Reutte gegen Stubai

Führungswechsel in der 19. Runde der Landesliga West. Der SV Reutte holt gegen Stubai einen recht glücklichen 1:0 Erfolg und stößt damit Oberperfuss von der Tabellenspitze. Oberperfuss kommt auswärts gegen Wipptal im Spitzenspiel der Runde über ein 3:3 nicht hinaus. Damit wird es an der Tabellenspitze wieder extrem eng, denn Längenfeld unterliegt in Matrei mit 3:4. Leader Reutte, Obeperfuss, Absam (4:1 auswärts bei Kolsass/Weer) und Längenfeld trennen nur zwei Punkte! Der FC Schretter Vils schafft am Tabellenende einen extrem wichtigen Dreier gegen Thaur und hat nun drei Punkte Puffer auf die Abstiegszone.

 

Vils bringt Dreier in Thaur über die Zeit!

Marco Schmid, Trainer FC Schretter Vils: „Eine sehr klassische Partie aus der unteren Tabellenhälfte der Liga. Ein sehr schwierig zu bespielender Platz, da gab es wenig Fußball und vor allem Kampf in den neunzig Minuten zu sehen. Aber meine Jungs haben es sehr brav gemacht. Sie haben sehr mutig gespielt. Der entscheidende Treffer in der 67. Minute fiel nach einem sehr schnellen Umschaltverhalten, einem Lochpass und von Thomas Thomas Gundolf kam dann der sehr gute Abschluss. Im Finish macht Thaur dann noch ordentlich Druck, Glück hatten wir bei einem Lattenschuss des Gegners in der 85. Minute. So brachten wir den Dreier über die Zeit!“

Beste Spieler FC Schretter Vils: Manuel Babl (Tor), Tobias Kerle (MF)

Stubai hätte sich Punkt in Reutte verdient!

Mag. Karl Vinciguerra, Trainer SV Reutte: „Dem Spielverlauf nach wäre ein Remis sicherlich gerechter gewesen. Nach dem 1:0 in der 41. Minute durch Daniel Saric hatten wir in Hälfte zwei Möglichkeiten auf den zweiten Treffer. Stubai hätte sich den Ausgleich aber sicherlich - über die neunzig Minuten gesehen - verdient. Es war bis zum Schluss sehr eng, aber natürlich ist es ein sehr wichtiger Dreier den wir geholt haben!“