betboo - tipobet365 - yerli film izle

Polska gerät beim F.C. Yellow Star mit 2:8 unter die Räder!

In der 5. Runde der 1. Klasse A in Wien kam es Samstagnachmittag zum Duell zwischen F.C. Yellow Star Simmering und dem FC Polska. Die Mannschaft von Gäste-Trainer  Krystian Krata schlitterte dabei in derbes 2:8-Debakel. Die Jungs von Trainer Gerhard Ernst kannten speziell in Halbzeit zwei keine Gnade mit den völlig überforderten Gästen, die nicht zum ersten Mal eine ordentliche Klatsche kassierten. Ingesamt kassierte man in den bisherigen 5 Spielen bereits satte 30 Gegentore, was den schlechtesten Wert der Liga bedeutet.

Zurückhaltung der Hausherren vor der Pause!

Zum Pausenpfiff stand es 3:0 für den F.C. Yellow Star Simmering. Dass es jedoch nur 3:0 stand, war in Anbetracht der zahlreichen Torchancen in Halbzeit eins eine Überraschung. Umso mehr wenn man dann das Endergebnis betrachtete. Doch wie kam es überhaupt zu diesem Zwischenstand. Der Trefferreigen ging bereits nach 8 Minuten los. Aco Bijelic legte früh den Grundstein für ein mehr als erfolgreiches Heimspiel. Bernhard Seyser legte eine knappe Viertelstunde später den nächsten Treffer nach (22.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff sorgte Alexander Ertl für den klaren 3:0-Halbzeitstand. Zwischen den Treffern wurden einige weitere gute Möglichkeiten liegen gelassen, was bereits ein Schützenfest im ersten Durchgang verhinderte. Doch auch so war es ziemlich deutliches Ergebnis, als die Mannschaften in den Kabinen verschwanden.

Torspektakel nimmt seinen Lauf!

Im zweiten Durchgang sollte es die Gäste jedoch noch so richtig heftig erwischen. Marcel Fröhlich erhöhte keine 10 Minuten nach Wiederanpfiff bereits auf 4:0 (54.). Ugur Karaca erhöhte aus einem Strafstoß nach einer knappen Stunde auf 5:0 (59.). Piotr Klimek verkürzte quasi im Gegenzug auf 1:5, sah jedoch innerhalb von nur 60 Sekunden 2 Mal Gelb und musste damit nur kurze Zeit nach seinem Anschlusstreffer mit Gelb-Rot unter die Dusche (61.). Davon natürlich angespornt machte Yellow Star mit dem Toreschießen munter weiter. Roman Palys erhöhte nur wenig später auf 6:1 und machte das halbe Dutzend voll (65.). Aco Bijelic konnte nochmals verkürzen (68.), ehe Ugur Karaca auf 7:2 erhöhte (77.). Den Schlusspunkt in einer mehr als einseitigen Partie machte Mathias Kellner mit dem 8:2 (87.).

Erstaunlich an dem ohnehin schon außergewöhnlichen Ergebnis war jedoch die Tatsache, dass in den Reihen der Hausherren ganze 6 verschiedene Torschützen in Erscheinung traten. Lediglich Kapitän Ugur Karaca und Aco Bijelic konnten sich zweimal in die Torschützenliste eintragen. Am Ende stand ein mehr als verdienter Heimerfolg fest. Die Gäste waren nicht im Ansatz in der Lage Paroli zu bieten und mussten froh sein nicht noch höher verloren zu haben.

 

Die Besten: Ugur Karaca (MIT), Aco Bejelic (ST) - F.C. Yellow Star

keiner - FC Polska

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien
Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter