betboo - tipobet365 - yerli film izle

Wildes Spiel zwischenWacker Wien und Yozgatspor bringt 6 Tore und 2 Gelb-Rote Karten!

Das Spiel zwischen SC Wacker Wien und Yozgatspor Wien brachte Samstagnachmittag einen verrückten Spielverlauf mit insgesamt 6 Treffern, 2 Gelb-Roten Karten und einen Ausgleich, den quasi mit dem Schlusspfiff jene Mannschaft erzielte, die bereits mit zwei Mann weniger agierte. Die Mannschaft von Wacker-Trainer Manfred Führer versäumte es nach sicherer 2:0-Führung das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden und kassierte dann in aller letzter Minute auch noch den Ausgleich gegen Yozgatspor. So schafften es die Gäste erstmals in dieser Spielzeit anzuschreiben, und somit das Ende der Tabelle zu verlassen.

Partie scheint früh entschieden!

Die Begegnung begann mit lange Zeit überlegenen Hausherren. Man agierte aggressiv und konnte erste Möglichkeiten gegen das bisherige Tabellenschlusslicht der Liga erspielen. Erstmals richtig gefährlich wurde es nach einer knappen Viertelstunde und diese Möglichkeit saß auch gleich. Veselin Rafailovic traf zum wichtigen 1:0 und stellte die Weichen auf Sieg (16.). Nur kurze Zeit später erhöhte der aufgrund einer Verletzung eines Mitspielers kurz zuvor eingewechselte Kemal Öztürk auf 2:0 und ließ die Hoffnung auf den ersten Sieg der Saison bei Wacker Wien steigen (22.). Doch man hatte die Rechnung nicht mit den Gästen und auch dem Schiedsrichter gemacht. Der zeigte nach knapp 25 Minuten nach einem Foul im Strafraum der Hausherren auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Tuncay Ugurhan sicher zum 1:2 und machte die Partie somit wieder spannend (27.). Und wie spannend sie wurde, denn nun bekamen die Gäste Oberhand. Immer wieder erspielte man sich Möglichkeiten in gefährlichen Zonen. So auch nach knapp 40 Minuten, als Mohammet Basdogan den wichtigen Ausgleich zum 2:2 machte und die Führer-Elf zum Grübeln brachte (39.). Doch auch damit nicht genug. Denn die Heimmannschaft konnte wieder zurückschlagen. Veselin Rafailovic mit seinem zweiten Treffer in der Partie schien die Partie wieder in die richtige Richtung zu lenken (44.). Mit diesem, aus Sicht der Gäste ernüchternden, Zwischenstand ging es dann in die Kabinen.

Trotz zwei Mann weniger, gelingt Ausgleich!

Im zweiten Durchgang wurde das Tempo dann zunächst einmal ein wenig zurückgefahren. Gefährliche Angriffe waren eher die Ausnahme, es überwogen die Zweikämpfe im Mittelfeld. Oftmals wurden Gelbe Karten gezeigt. Eine verhängnisvolle Aktion lieferte jedoch Yozgatspor-Akteur Mohammet Basdogan ab. Der kritisierte Schiedsrichter Thomas Zadracil derart heftig, dass er innerhalb von nur einer Minuten zweimal Gelb sah und somit vorzeitig unter die Dusche musste (73.). Somit sanken die Chancen auf einen Punktgewinn natürlich enorm. Noch weiter sanken sie jedoch knapp 8 Minuten später. Denn da reklamierte auch Osman Büker zu heftig und wurde ebenfalls mit Gelb-Rot in die Kabine geschickt (81.). Somit war eigentlich klar, dass es sich für die Gäste nicht mehr für einen Punkt ausgehen würde. Doch dann war die letzte Minute und Tuncay Ugurhan sorgte unglaublicherweise noch für den späten Ausgleich für die Mannschaft von Trainer Nejlet Yalcin (90.).

Eine unglaubliche Partie fand am Ende keinen Sieger, hätte aber eigentlich einen finden müssen. Denn Wacker Wien war über lange Zeit die bessere Mannschaft, schaffte es aber nicht einen 2:0-Vorsprung in die Pause bringen, immerhin gelang nach dem Ausgleich der Gäste zumindest noch das 3:2. Doch auch das sollte nicht reichen, nicht einmal zweimal Gelb-Rot für die Gäste brachte die Hausherren davon ab doch noch einen Gegentreffer zu fangen. So erkämpfte sich Yozgatspor einen mehr als verdienten Punkt und konnte erstmals in dieser Saison anschreiben.

 

Die Besten:  Veselin Rafailovic (ST) - SC Wacker Wien

Tuncay Ugurhan (ST) - Yozgatspor Wien

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Wien
Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter