Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

SV Rojava unterliegt Gradisce!

SV Rojava
SC Gradisce

Zum Auftakt in die neue Spielzeit kam Gradisce gegen SV Rojava zu einem 3:1. Für die Gäste war es ein toller Start in die Saison, man profitierte aber auch von einem Platzverweis der Gäste und einer ganzen Halbzeit in Überzahl.


Schnelle Führung als Hilfsmittel

In der siebten Minute traf SC Gradisce zum ersten Mal ins Schwarze. Ein Start wie man sich ihn vorstellte, konnte man sich doch früh für die Mühen belohnen. Für das 2:0 der Gäste zeichnete Bardh Dodaj verantwortlich (24.). Die Hintermannschaft von SV Rojava ließ bis zur Pause kein weiteres Tor zu und es ging bei unverändertem Stand in die Kabinen.

Gelb-Rot, Anschlusstreffer, Entscheidung

Kurz nach dem Halbzeitpfiff kassierte Rodi Bazari wegen Kritik seine zweite Gelbe Karte im Spiel und durfte gleich in der Kabine bleiben. Nach Wiederanpfiff gab es aber trotzdem noch ein wenig Hoffnung für die Hausherren. Das 1:2 der Heimmannschaft stellte Ahmed Suleyman sicher (52.). Jubeln konnten diese dann aber nicht lange, denn die Gäste nutzten die Überzahl. SV Rojava geriet deutlicher in Rückstand, als Gradisce auf 3:1 erhöhte (65.). Laurenz Hajek traf zur Entscheidung. Nach der Beendigung des Spiels durch den Unparteiischen feierte SC Gradisce einen dreifachen Punktgewinn gegen SV Rojava.

Am kommenden Sonntag tritt SV Rojava bei Margaretner AC an, während Gradisce einen Tag zuvor FC Bhf Favoriten empfängt.

1. Klasse A: SV Rojava – SC Gradisce, 1:3 (0:2)

  • 65
    Laurenz Hajek 1:3
  • 52
    Ahmed Suleyman 1:2
  • 24
    Bardh Dodaj 0:2
  • 7
    Dardan Isaku 0:1