Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Packendes Duell bringt torreiches Remis!

FC Kurd Wien
Eintracht Wien

Am Sonntag trennten sich FC Kurd Wien und FC Eintracht Wien unentschieden mit 2:2. Der Aufsteiger schaffte es dabei in einer dramatischen Schlussphase nach 0:2 doch noch den Ausgleich zu erzielen. Die Tore fielen dabei mit den Minuten 92 und 94 aber denkbar spät.


Gäste schlagen mit Pausenpfiff zu

Den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften machte bis zur Pause lediglich ein Treffer aus, den Eintracht Wien für sich beanspruchte. Für das erste Tor sorgte Hayri Keske. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit traf der Spieler der Gäste ins Schwarze.

Scheinbar alles klar

Als Emrah Kuloglu in der 54. Minute das 2:0 von FC Eintracht Wien perfekt machte, dachten wohl nicht mehr viele daran, dass den Hausherren und Aufsteigern noch ein Comeback gelingen könnte. Denn es blieb lange Zeit bei dem Spielstand. In der Nachspielzeit (92.) gelang Helem Suliman der Anschlusstreffer für FC Kurd Wien. Larbi El Gouadi machte Eintracht Wien kurz vor Ultimo noch einen Strich durch die Rechnung, als er den späten Ausgleich sicherstellte. FC Eintracht Wien wähnte den Sieg bereits in trockenen Tüchern, als FC Kurd Wien die Kehrtwende gelang und er den Rückstand folglich noch egalisierte.

Trotz eines gewonnenen Punktes fiel FC Kurd Wien in der Tabelle auf Platz zwölf.

Am Ende der vergangenen Saison hatte Eintracht Wien 24 Punkte inne und erreichte damit den elften Rang.

Mit zwei Punkten auf der Habenseite steht FC Eintracht Wien derzeit auf dem elften Rang.

FC Kurd Wien tritt am Samstag, den 17.09.2022, um 15:30 Uhr, bei FC Mariahilf an. Einen Tag später (16:00 Uhr) empfängt Eintracht Wien SC Gradisce.

1. Klasse A: FC Kurd Wien – FC Eintracht Wien, 2:2 (0:1)

  • 94
    Larbi El Gouadi 2:2
  • 92
    Helem Suliman 1:2
  • 54
    Emrah Kuloglu 0:2
  • 46
    Hayri Keske 0:1