betboo - tipobet365 - yerli film izle

Ostbahn startet mit Heimsieg ins Frühjahr!

Zum Auftakt der Frühjahrssaison in der 2. Landesliga in Wien empfing der SC Ostbahn den KSV Siemens Großfeld zum Heimspiel und durfte nach einer überzeugenden Leistung über einen Start nach Maß jubeln. In einer hitzigen und schwierigen Partie konnte man schlussendlich mit einem 2:0 in die Rückrunde starten. Das war jedoch alles andere als leicht, denn aufgrund von Krankheit musste Ostbahn-Chefcoach Volkan Kahraman nicht weniger als vier Stammspieler vorgeben. An ihrer Stelle konnten junge Spieler von sich Reden und auf sich aufmerksam machen.

Kampfpartie angenommen!

Die Gästemannschaft mit Trainer Thomas Holy versuchte von Beginn an bissig in die Zweikämpfe zu gehen und erwischte die Gastgeber so ein wenig auf dem falschen Fuß. Trotzdem konnten diese bereits nach kurzer Zeit in Führung gehen. Das 1:0 war jedoch ein Treffer der Marke "Zufallsprodukt". Ulvi Özdemir kam über links und wollte eine Flanke schlagen, die zunächst noch abgewehr wurde. Der zweite Versuch segelte dann Richtung Tor von Gästegoalie Oussama Khouaja und über diesen hinweg zum Führungstor ins lange Eck (8.). Es war das erste Tor im ersten Match für Ulvi Özdemir. Ein optimaler Start in die Begegnung. Trotzdem änderte sich wenig an der Charakteristik der Partie. Bis zur Pause passierte jedoch nicht mehr viel und so ging es mit diesem 1:0 in die Pause.

Unnötiger Platzverweis macht Match spannend!

Nach der Pause versuchte die Elf von Kahraman die Partie noch weiter in ihre Richtung zu lenken, was nur mäßig gelingen wollte. Spannung nahm das Match dann knapp 20 Minuten vor Ende der Partie auf. Denn Danijel Ivic (SC Ostbahn) sah nach einem Foulspiel seine zweite Gelbe Karte und musste mit Gelb-Rot vom Platz (71.). Seine erste Gelbe Karte sah er nur 11 Minuten zuvor aufgrund von Schiedsrichterkritik. Ein schwerer Schlag für die Hausherren. Die Gäste versuchten daraus Kapital zu schlagen, Treffer wollte jedoch keiner gelingen. Im Gegenteil, kurz vor Schluss fing man sich das 0:2 durch Ömer Faruk Ay, der nach einem guten Konter an den Ball kam und aus der Drehung für die Entscheidung sorgte (86.). Danach war die Partie zu Ende und der Frühjahrsauftakt für den SC Ostbahn war gelungen.

Volkan Kahraman (Trainer SC Ostbahn) nach dem erfolgreichen Auftakt:

"Siemens ist definitiv nicht mehr die Mannschaft vom Herbst. Sie sind sehr bissig und aggressiv aufgetreten und haben uns das Spiel alles andere als leicht gemacht. Wir konnten jedoch zum Glück früh in Führung gehen, was uns zumindest ein wenig halt. Trotzdem blieb es knapp. In der zweiten Hälfte haben wir uns dann eine unnötige Gelb-Rote Karte eingefangen, die so nicht passieren darf. Generell bin ich mit dem Auftakt jedoch zufrieden, vor allem weil viele junge Spieler bei uns gespielt haben."

Die Besten: Ulvi Özdemir (MIT), Ömer Faruk Ay (ST) - SC Ostbahn

keiner - KSV Siemens

 

Marco Wiedermann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten