Vereinsbetreuer werden

LAC kontert Gersthofer SV im fremden Stadion aus und gewinnt mit 6:1

Der Gersthofer SV traf an diesem Sonntagvormittag auf den LAC-Inter. In der letzten Woche musste sich die Heimmannschaft beim FAC Wien Amateure mit 0:2 geschlagen geben. Aber auch die Gäste mussten eine 0:4-Auswärtsklatsche hinnehmen und die Wunden lecken. Nach sehr starker zweiter Spielhälfte konnte sich die Mannschaft von Trainer Horst Musil klar mit 6:1 durchsetzen.

Sehr ausgeglichene Partie in der ersten Spielhälfte

Die erste Spielhälfte war sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften hatten ihre kleinen Tormöglichkeiten. Richtig gefährlich wurde es aber nicht. In der 28. Spielminute musste der LAC zum ersten Mal in dieser Partie einen Spielerwechsel vollziehen. Dan-Fabian Cheles musste aus dem Spiel genommen werden, für ihn kam Matthias Wallner neu in das Spiel. Erst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte gab es Aufregung. Nach einem Foulspiel im Strafraum von Gersthofer SV gab der Schiedsrichter einen Elfmeter für die Gäste. Den anschließenden Strafstoß verwertete Nico Ruziczka zur 1:0-Pausenführung für den LAC.

Sechs Tore in der zweiten Spielhälfte

In der zweiten Spielhälfte versuchte der LAC mit blitzschnellen Konteraktionen zu Toren zu gelangen. Diese Idee von Trainer Horts Musil ging dabei voll auf. Bereits in der 52. Spielminute konnte Nico Ruzicka das 2:0 nach einem Konter erzielen. In der 55. Spielminute kam kurz beim Gersthofer SV auf, Erkan Cakir verkürzte auf 1:2 für die Gäste. Nur zehn Minuten später, in der 65. Spielminute, fiel der nächste Treffer aus einem Konter für den LAC. Der Torschütze dieses Mal war Mattias Wallner. Kurz nach dem diesem Tor hätte der Gersthofer SV mit einem Elfmeter die große Chance auf den Anschlusstreffer gehabt, doch diese Möglichkeit wurde vertan und es stand weiterhin 3:1 für die Gäste.  Auch in der 74. Spielminute führte ein schnelles Umschaltspiel zum Erfolg. Peter Beigel netzte den Ball ins Tor. Kurz vor Schluss traf Nico Ruziczka in der 89. Spielminute und Peter Beigel in der 90. Spielminute aus einem Konter, zum 5:1 und 6:1 für die Gäste.

„Leistung war überragend“

Nach dem Spiel sagte der Trainer der Siegermannschaft, Horst Musil, im Gespräch: „Diese heutige Leistung war überragend, wir ließen wenig zu und haben mehr als verdient gewonnen.“

In der letzten Runde trifft der Gersthofer SV zuhause auf die PHH Fortuna 05 und der LAC-Inter zuhause auf den FAC Wien Amateure.

Beste Spieler:

Gersthofer SV: keine

LAC-Inter: Peter Beigel (Stürmer), Nico Ruziczka (Mittelfeld)

Lukas Wiedermann