Vereinsbetreuer werden

Red Star Penzing beendet Saison mit einem Paukenschlag!

A11 - R.Oberlaa
Red Star Penzing

Einen furiosen Saisonabschluss legten die Gäste gegen A11 - R.Oberlaa hin. Dabei führte Red Star Penzing den Gegner nach allen Regeln der Kunst vor und gewann schlussendlich mit 10:0. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: RS Penzing wurde der Favoritenrolle gerecht. Das Hinspiel wurde von den beiden Kontrahenten gleichwertig geführt, hatte aber mit SC Red Star Penzing beim 2:1 einen knappen Sieger gefunden.


Rot erleichtert Auswärtsaufgabe

Das 1:0 von Red Star Penzing bejubelte Luca Kreuzer (5.). Gabriel Juric glänzte an diesem Tag besonders. Er traf im Doppelpack für RS Penzing (15./41.). Leon Priegl sah kurz vor dem Pausenpfiff Rot. SC Red Star Penzing hatte die Chancen genutzt und blickte zur Pause auf einen deutlichen Vorsprung.

Zweistelliger Sieg

Durch ein Eigentor von Benjamin Kranz verbesserte Red Star Penzing den Spielstand auf 4:0 für sich (48.). SC Red Star Penzing gelang in der 52. Spielminute der fünften Tagestreffer. Ein lupenreiner Hattrick! Dieses Kunststück gelang Kreuzer mit den Treffern (54./63./70.) zum 8:0 für Red Star Penzing. Mit zwei schnellen Treffern von Luca Kreuzer (84.) und Tobias Grubinger (89.) machte RS Penzing deutlich, dass mit diesem Angriff jederzeit zu rechnen ist. Mit dem Schlusspfiff hatte R.Oberlaa das Martyrium überstanden und war mit 0:10 geschlagen.

Das Heimteam befindet sich nach dem 30. Spieltag in der zweiten Tabellenhälfte. Die Hintermannschaft von FC A11 - R.Oberlaa präsentierte sich in dieser Spielzeit anfällig. 72 Gegentreffer musste A11 - R.Oberlaa hinnehmen. R.Oberlaa schnitt insgesamt mäßig ab. Zwölf Siege und ein Remis stehen 17 Niederlagen gegenüber. Mit neun Punkten aus den letzten fünf Spielen machte FC A11 - R.Oberlaa deutlich, dass man in der kommenden Spielzeit weiter nach oben will.

Über weite Strecken der Saison zeigte SC Red Star Penzing große Qualität. Für den Aufstieg reichte es allerdings nicht. Einschließlich der aktuellen erzielte Red Star Penzing 85 Treffer im gesamten Saisonverlauf. RS Penzing weist mit 20 Siegen, zwei Unentschieden und acht Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor.

2. Landesliga: FC A11 - R.Oberlaa – SC Red Star Penzing, 0:10 (0:3)

  • 89
    Tobias Grubinger 0:10
  • 84
    Luca Kreuzer 0:9
  • 70
    Luca Kreuzer 0:8
  • 63
    Luca Kreuzer 0:7
  • 54
    Luca Kreuzer 0:6
  • 52
    Philipp Koenigstein 0:5
  • 48
    Eigentor durch Benjamin Kranz 0:4
  • 41
    Gabriel Juric 0:3
  • 15
    Gabriel Juric 0:2
  • 5
    Luca Kreuzer 0:1