Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Aufsteiger gewinnt das erste Spiel zuhause mit 2:0

Endlich begann die neue Saison auch der 2. Landesliga aus Wien. Der Wiener Sportclub 1b traf in der 1. Runde auf den Liesing ASK. Für den Meister aus der Oberliga A war es das erste Spiel in dieser Liga. Für den Tabellenvierzehnten war das neue Spieljahr die Möglichkeit in das Tabellenmittelfeld vorzustoßen. Mit 2:0 konnte sich schlussendlich der Aufsteiger durchsetzen.

Sportclub mit starken zehn Minuten

Mit 126 geschossenen Toren war die Heimmannschaft in der Oberliga A 2021/2022 der klare Spitzenreiter. Bei diesen Zahlen war auch der Gegner gewarnt. Mit einer sehr jungen Mannschaft wollte der Trainer Edvin Merdzic zum Erfolg gelangen. Der Gastgeber musste bereits in der 16.Spielminute den ersten Ausfall hinnehmen. Alexander Kräuter konnte nicht mehr weiterspielen, für ihn kam Samuel Rios neu in die Partie hinein. Der Einwechselspieler hatte zehn Minuten später seine Beine beim Führungstreffer entscheidend im Spiel. Mit einem schönen Chipball servierte er seinen Mitspieler Abdul Haseeb Adalatyar die Kugel perfekt vor die Füße und der Spieler verwerte den Ball zum 1:0 für den Sportclub. Keine zehn Minuten später, in der 37. Spielminute erzielte Gerasim Pavlovic den zweiten Treffer für die Heimmannschaft. Das Tor resultierte aus einem Elfmeter den Emirhan Tütünci herausholte. Die Gäste wollten vor allem mit langen Bällen und der körperlichen Überlegenheit zum Erfolg kommen, zwar hatte man sehr gute Tormöglichkeiten, doch ein Treffer wollte nicht fallen. So ging es mit einem 2:0 für die Gastgeber in die Pause.

Gastgeber weiter das aktivere Team

In der zweiten Hälfte war der Wiener Sportklub weiter das dominante Team. Ab der 60. Spielminute versuchten beide Trainer mit Spielerwechsel neue Impulse zu setzen. Die Heimmannschaft hätte durchaus das ein oder andere Tor nachlegen können. Doch es blieb weiter beim 2-Tore-Vorsprung. Auch die Mannschaft aus Liesing versuchte vor allem über die Standartsituationen weiter ihre körperliche Überlegenheit auszuspielen. Aber auch ihnen gelang kein Tor. Je länger das Spiel dauerte umso mehr musste sich die Gästemannschaft mit dem Gedanken anfreunden das dieses Spiel nicht mehr gewonnen werden würde. Tore kamen in der gesamten zweiten Spielhälfte keine mehr zusammen und so feierte der Aufsteiger im ersten Saisonspiel einen 2:0-Erfolg.

"Ich bin stolz auf die Mannschaft“

Nach dem Spiel sagte der Trainer des Wiener Sportclub 1b, Edvin Merdzic, im Gespräch: „Dieser Sieg war ein super Start für die Jungs, ich bin stolz auf die Mannschaft, dennoch müssen wir uns weiter verbessern denn die Aufgaben werden nicht leichter“.

In der nächsten Runde trifft der Wiener Sportklub 1b auswärts auf den LAC-Inter und Liesing ASK zuhause auf Columbia Floridsdorf

Beste Spieler:

Wiener Sportklub 1b: Gerasim Pavlovic (Mittelfeld), Abdul Haseeb Adalatyar (Sturm)  

 

Lukas Wiedermann