betboo - tipobet365 - yerli film izle

Toto-Cup

SV Albania verlangt Austria 13 alles ab

Im Viertelfinale des Wiener Toto Cup trafen der Tabellenführer der 2. Landesliga und der Dritte der Wiener Stadtliga aufeinander. Ein technisch hochklassiges und temporeiches Spiel war somit garantiert. Nach einer umkämpften Partie, mit viel Hektik und Kritik gegen den Schiedsrichter durch den Heimverein, konnten sich die Gäste doch recht deutlich mit 1:4 durchsetzen, wobei das Ergebnis bei weitem nicht dem wahren Spielcharakter entspricht.

SV Albania dezimiert sich früh selbst

Beide Mannschaften gingen von Beginn an volles Tempo und am wunderschönen Rasenfeld der Anker Arena entwickelte sich ein schön unzusehendes Spiel. Bereits in der 5. Minute kam es zu einem Zweikampf zwischen 2 heimischen Verteidigern und einem Gästestürmer, wobei dieser dabei zu Fall kam und der Schiedsrichter, zum Unmut der Heimischen, auf Strafstoß entschied. Den verhängten Elfer verwertete Fatih Mutlu sicher zur Führung für sein Team. Die Spieler des SV Albania waren ab dieser Entscheidung nicht gut auf den Schiedsrichter zu sprechen und immer wieder kam es im Laufe des Spiels zu hitzigen Diskussionen. Nach dem zweiten Tor der Gäste in der 15. Minute erhielt Arjeton Ziba ein wenig später seine zweite Gelbe für Kritik und musste frühzeitig unter die Dusche. Von da an war es noch schwieriger für die Heimischen. Zu zehnt stemmte man sich mit alles Kraft gegen die drohende Niederlage und kurz vor der Pause gelang sogar noch der Anschlusstreffer nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen.

Austria 13 macht den Sack zu

Auch nach der Halbzeitpause kämpften die Heimischen weiter und man hatte nicht das Gefühl, dass hier ein Team in Unterzahl agierte. Beide Teams fanden Chancen auf ein Tor vor und schenkten sich absolut nichts. In der 56. Minute dann die Vorentscheidung durch Karlo Sakic. Der Spieler stand genau richtig und netzte zum 1:3 für seinen Verein. Wer geglaubt hatte die Gastgeber würden sich jetzt hängen lassen, der wurde eines besseren belehrt. Sie versuchten weiterhin die nötigen Tore zu erzielen und verpassten das Austria 13 Tor einige Male nur sehr knapp. Aber der Anschlusstreffer wollte einfach nicht fallen und so erhöhten die Gäste kurz vor dem Ende noch durch einen schnellen Gegenstoß auf 1:4 und durften nach dem Schlusspfiff über den Aufstieg in das Halbfinale des Toto Cups jubeln.

Zemri Deari (SL SV Albania)

"Wir haben heute ein wirklich gutes Spiel abgeliefert und den Gegner voll gefordert, doch leider hatte der Schiedsrichter heute keinen guten Tag und hat das Spiel stark zu Gunsten des Gegners beeinflusst. Das Kapitel Cup ist somit abgeschlossen und jetzt heißt es vollste Konzentration auf die Meisterschaft und den Aufstieg."

Roland Puza (Co Trainer Austria 13)

"Der Gegner hat sehr stark gespielt und uns zum Teil die Schneid abgekauft. Das Ergebnis fällt sicherlich ein wenig zu hoch aus. Wir hätten heute genauso als Verlierer vom Platz gehen können,  hatten allerdings das Spielglück auf unserer Seite. Sollte der SV Albania aufsteigen, so traue ich dem Team zu auch in der Stadtliga bestehen zu können.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Folge uns auf Facebook

Top Nachwuchs-Reporter

Top Live-Ticker Reporter