Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Tabellenführer 1980 Wien fegt Margaretner AC mit 7:1 vom Platz

In der 21. Runde der Oberliga A traf der Tabellenführer, 1980 Wien auf den Tabellenzehnten, Margaretner AC. Der Tabellenerste hat die Margaretner zuhause Einzelteile zerlegt. Gegen die Mannschaft von Peter Reinsperger gewannen die Favoritner am Sonntagvormittag mit 7:1. Bereits das Hinspiel konnte der Tabellenführer mit 2:0 für sich entscheiden.

 

Von Beginn weg war 1980 dominant und spielbestimmend

Die Hausherren hatten in der ersten Halbzeit das Spiel dirigiert und deutlich mehr Spielanteile zu verzeichnen. Nach neun Minuten ging der Torreigen bereits los: Torjäger Veljko Ivkovic traf mit einem satten Schuss ins lange Eck zur Führung. Wenig später schob abermals Veljko Ivkovic zum 2:0 ein (11.). Doch völlig gegen den Spielverlauf erzielte Halim Gökkus den Anschlusstreffer. Die Wende blieb aber aus, weil der Gastgeber zu dominant agierte. Nur vier Minuten später sorgte Veljko Ivkovic mit einem Dreierpack für den alten zwei Tore Vorsprung. Peter Vogelweider traf in der 36. Minute zum vorentscheidenden 4:1. Der Ivkovic Express rollte permanent weiter auf das Tor der Gäste zu, der prompt auf 5:1 nachsetzte. Kurz darauf schickte der Schiedsrichter beide Mannschaften in die Kabinen zur Pause.

Ivkovic erzielte Fünferpack!

Nach Wiederbeginn bespielten der Tabellenführer die Margaretner unverändert unermüdlich. Die Gäste resignierten und vor allem einer bei 1980 hatte noch nicht genug: Veljko Ivkovic. Der Stürmer traf in der 66. Minute zum 6:1, trug mit seinen 5 Toren einen wesentlichen Anteil am Sieg bei und hält nun bei insgesamt 38 Saisontoren. Danach drosselte der Gastgeber ein wenig das Tempo, gab jedoch die Zügeln nicht aus der Hand. In der Schlussphase setzte Dominik Wittich mit dem 7:1 den Schlusspunkt. Die Mannschaft von Manfred Führer behält die Tabellenführung und schoss in dieser Spielzeit bereits 98 Tore- Bestwert!

Stimme zum Spiel:

Manfred Führer (Trainer 1980 Wien): „Wir waren von Beginn weg die bessere Mannschaft und in allen Belangen überlegen. Es macht sehr viel Spaß den Jungs am Platz zuzuschauen. Vor allem Veljko Ivkovic ist in einer bestechenden Form. Wir haben sich wieder einmal für eine super Leistung selbst belohnt. Jetzt konzentrieren wir uns schon wieder auf die nächste Partie.“

 

Angelo Ferrera

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter