Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Tabellenführer 1980 Wien bleibt im Frühjahr makellos und gewinnt auch gegen Wienerfeld

In der Oberliga A kam es in der vorgezogenen 26.Runde zu einem ungleichen Duell. Der Tabellenführer, FC 1980 Wien war beim Tabellenvorletzten, SV Wienerfeld zu Gast. Der überforderte Gastgeber bekam früh die eigenen Grenzen aufgezeigt und kassierte am Ende acht Gegentore. Der Sieg des Tabellenersten war nie gefährdet und so macht die Mannschaft von Manfred Führer einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Meistertitel. 1980 Wien ist bereits seit 12 Spielen ungeschlagen (10 Siege und 2 Remis). Schon beim letzten Aufeinandertreffen holte sich Wienerfeld eine 8:0 Packung ab.

 

Ivkovic trifft binnen 12 Minuten dreimal

Vom Anpfiff weg erwies sich 1980 Wien als klar bessere Mannschaft und führte nach 30 Minuten bereits mit 4:0! Verteidiger Andre Beroun eröffnete in der 6. Minute das Torfestival. Wienerfeld machte es den Gästen in vielen Situationen viel zu leicht und so erhöhte nur vier Minuten später Alnes Jukic auf 2:0 (10.). Der Tabellenführer dominierte nach Belieben, zerlegte die Hausherren in allen Mannschaftsteilen. In der 18. Minute köpfelte Defensivmann Daniel Helscher zum 3:0 ein. Danach traf Veljko Ivkovic binnen 12 Minuten dreimal. Zuerst erhöhte der Offensivmann nach 29 Minuten auf 4:0, ehe er nur drei Minuten später einen Elfmeter zum 5:0 verwandelte (32.). Kurz vor der Pause krönte Ivkovic den Nachmittag mit einem lupenreinen Hattrick und machte das halbe Dutzend voll (41.). Für den Goalgetter war es bereits der 41.Saisontreffer. In der 44. Minute durfte sich auch Kerim Kuvvet in die Torschützenliste eintragen. Mit einer klaren 7:0 Führung für 1980 Wien ging es in die Kabinen.

Gäste verwalteten nach der Pause die Partie

Wenig verwunderlich verkamen die zweiten 45 Minuten zu einer überschaubaren Angelegenheit. Wienerfeld wollte schlichtweg nicht noch mehr Gegentore kassieren, während die Favoritner zwei bis drei Gänge zurückschalteten. Das Spiel plätscherte letzten Endes dahin, beide Teams begnügten sich lange mit dem deutlichen Resultat. Doch einmal sollten die Gäste noch Lust bekommen. In der Schlussphase traf der eingewechselte Aleksandar Andelovic mit seinem 8.Saisontor zum 8:0 Endstand. 1980 Wien bleibt mit einem Punkt Vorsprung auf Ankerbrot Tabellenführer.

Stimme zum Spiel:

Manfred Führer (Trainer 1980 Wien): „Es war eine tadellose Leistung meiner Mannschaft. Wir waren wieder einmal über die gesamte Länge spielbestimmend und dominant. In der Defensive standen wir kompakt. Nun sind es nur mehr vier Spiele bis zum ganz großen Ziel. Wenn wir konzentriert bleiben und weiter so einen Fußball bieten, dann ist der Titel zum Greifen nahe.“

 

Angelo Ferrera

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus