betboo - tipobet365 - yerli film izle

0:2 – Cro-Vienna verliert richtungsweisende Partie gegen Schönbrunn

In der 20. Runde der Oberliga A kam es zum Duell zweier Aufstiegsaspiranten. Der Tabellenvierte aus Floridsdorf, Cro-Vienna, empfing den Tabellendritten, die Sportunion Schönbrunn. Für beide Teams ging es um wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg in die 2. Landesliga. Die Sportunion hätte mit einem Sieg die Möglichkeit sich, zumindest bis Sonntag, die Tabellenführung zu erkämpfen. Die Floridsdorfer mochten sich mit einem Sieg näher an die Spitze herantasten und den Abstand auf den Führenden von sieben auf vier Punkte verkürzen. Rund 70 Zuschauer sahen eine spannende Partie in der sich das favorisierte Team aus Schönbrunn mit einen Gesamtscore von 2:0 (1:0) durchsetzte und damit vorerst die Tabellenführung übernahm.

Frühe Führung der Gäste

Nach einem ersten Abtasten zu Beginn nah das Spiel Fahrt auf. Beide Teams schenkten sich nichts und suchten den Weg zum Tor. In der 27. Spielminute durften die mitgereisten Fans erstmals jubeln. Semir Kovacevic sorgte für die 1:0-Führung und für Freude bei Trainer Peter Kostolansky. Nach der Führung merkte man etwas Frust beim Heimteam. Zwei Gelbe Karten für die Cro-Vienna Spieler Ivan Ladan (30.) und Rafael Misic (45.) sollten dies bestätigen.

Razim Hasanbasic wechselte zur Pause und versuchte taktisch etwas umzustellen. Für Antonio Pranjic kam Marcel Pejic ins Spiel. Durch die ruppige Spielweise der Heimmannschaft wurde der bereits verwarnte Rafael Misic durch Dario Markic ersetzt (56.). Das Spiel beruhigte sich danach etwas.

Hitzige Schlussphase und ein Goldhändchen

SU-Trainer Kostolansky wechselte in Minute 61 erstmals. Für Petar Erstic wurde Oliver Winkler eingewechselt. Dieser Wechsel sollte sich später noch bezahlt machen. In der Schlussphase warf Cro-Vienna nochmals alles nach vorne um das Spiel vielleicht noch für sich entscheiden zu können und so ergaben sich Räume für die Gäste. Als alle bereits mit einem 1:0-Ergebnis rechneten gelang es Oliver Winkler die endgültige Entscheidung und den 2:0-Endstand zu fixieren (92.).

Peter Kostolansky (Trainer Sportunion) meinte nach der Partie

"Der Wind hat es uns heute nciht leicht gemacht und wir wussten dass es eine schwere Partie werden wird. In der ersten Halbzeit wollten wir Fußball spielen und haben es auch gezeigt. Das 1:0 war eine schöne Aktion nach 4-5 Pässen und einen schönen Abschluss. In der 2. Halbzeit war Cro-Vienna stärker und hatten dann auch den Wind als Vorteil, wie wir in der ersten Hälfte. Cro-Vienna kam dann auch zu 2-3 guten Chancen. Es war eine harte umkämpfte Partie in der meine Mannschaft eine gute Leistugn bot und einen wichtigen Sieg holte."

 

Besten Spieler:  Cro Vienna: Kobas Joso (TW)
                            Sportunion: Semir Kovacevic (ST)

 

Michael F. Kmenta

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten