betboo - tipobet365 - yerli film izle

SC Triester - Überraschung soll weitergehen!

Der Union Triester S.C. war neben Herbstmeister FC Union 12 das Überraschungsteam der Oberliga A in Wien. Mit einem bärenstarken Herbst, konnte man in der Tabelle punktegleich mit FC Union und Sportunion Schönbrunn auf Platz 3 überwintern. "Das war so natürlich nicht zu erwarten. Wir sind aber natürlich sehr glücklich über unsere Leistungen im Herbst, wenngleich wir sogar noch besser hätten abschneiden können", weiß der Trainer der Erfolgsmannschaft, Christian Klein. Wie es im Frühjahr weitergehen soll und warum man ganz frech vom Titel spricht, hat er mir im Gespräch verraten.

Positives Klima im Team!

Als man im Sommer einige Spieler zum Verein holte, konnte man nicht erahnen, dass sich derart schnell eine starke Einheit formen würde. "In Summe ist es ein sehr gutes Gefüge zwischen jungen und erfahrenen Spielern, die uns im Herbst so guten Fußball spielen hat lassen. Wir haben in den ersten Begegnungen der Saison gleich Erfolge verzeichnen können und sind dann in einen Flow gekommen. Zum Abschluss konnten wir dann als einzige Mannschaft auch noch Sportunion Schönbrunn schlagen und das sogar auswärts", ist Klein mehr als zufrieden mit dem Verlauf der Hinrunde. Besonders hervorgehoben wird der mannschaftsinterne Zusammenhalt. "Meine Mannschaft ist eine tolle Einheit, die immer alles gibt und Charakter zeigt." Zum Trainingsstart in knapp 2 Wochen werden aus jetziger Sicht keine neuen Spieler mit an Board sein. "Das ist auch gar nicht notwendig, ich bin mit den Spielern zufrieden die ich habe." In der Pause konnte man mehrmals in der Halle die Fitness über den Winter größtenteils konservieren, jetzt geht es dann wieder ans Training im Freien.

Meistertitel kein Muss - trotzdem das große Ziel!

"Unser Vorteil ist natürlich, dass wir nicht Meister werden müssen. Klar ist die Sportunion Schönbrunn Favorit und Union 12 ist vermutlich auch noch vor uns zu stellen, doch wir wollen zuschlagen wenn sich uns die Möglichkeit bietet", gibt sich der Coach angriffslustig. Dass der Verein keine allzu großen finanziellen Möglichkeiten hat, ist laut Klein nicht unbedingt ein Problem. "Durch unsere starke Herbstsaison haben wir auf uns aufmerksam gemacht, so kommt jetzt der eine oder andere Spieler von alleine zu uns", zeigt sich Klein von der jetzigen Entwicklung begeistert. Man darf gespannt sein ob dem Chefcoach und seiner Mannschaft die ganz große Überraschung gelingen kann.

 

Marco Wiedermann