Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Ankerbrot ist weiter makellos!

Ankerbrot
ASK Ober St.Veit

"Wir haben erneut viele Stammkräfte vorgeben müssen, dafür haben es die Jungs wirklich sehr sehr gut gemacht." Zemri Deari, Trainer des KSV Ankerbrot Monte Laa, war von seiner Mannschaft positiv überrascht, schließlich kam sie gegen ASK Ober St.Veit zu einem klaren 3:0-Erfolg. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von Ankerbrot. Doch die Art und Weise, wie man auftrat verspricht für die restliche Saison einen enorm starken Tabellenführer.


Verdiente Pausenführung

Ankerbrot erwischte einen guten Start in die Partie. Etrit Talla trug sich in der zwölften Spielminute in die Torschützenliste ein. Mit einem herrlichen Freistoß stellte er die Führung für die Hausherren her. Ober St.Veit präsentierte sich nicht schlecht, stand in der Defensive gut, musste aber noch einen weiteren Treffer in Halbzeit eins hinnehmen. Vigan Veliu beförderte das Leder zum 2:0 von KSV Ankerbrot Monte Laa über die Linie (39.). Nach einer kurz abgespielten Ecke, köpfte er wuchtig ein. Mit der Führung für die Gastgeber ging es in die Kabine.

Traumtor zum Endstand

Alban Zeneli besorgte in der Schlussphase per herrlichem Schuss ins Kreuzeck schließlich den dritten Treffer für den Ligaprimus (75.). Letztlich fuhr Ankerbrot einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

Zemri Deari (Trainer KSV Ankerbrot):

"Wir haben beide Halbzeiten sehr dominant gespielt. Dafür, dass wieder einige Stammspieler gefehlt haben, war ich wirklich äußerst positiv überrascht. Die Jungs haben das sehr stark gemacht. Wichtig war auch, dass wir wieder kein Gegentor bekommen haben."

Auf die Stabilität der eigenen Hintermannschaft konnte sich Ankerbrot beim Sieg gegen Ober St.Veit verlassen, und auch tabellarisch sieht es für KSV Ankerbrot Monte Laa weiter verheißungsvoll aus. Der Defensivverbund von KSV Ankerbrot Monte Laa ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst fünf kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Ankerbrot setzt den furiosen Saisonstart fort und hat nun schon sieben Siege auf dem Konto.

ASK Ober St.Veit findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang acht. Die bisherige Saisonbilanz der Gäste bleibt mit drei Siegen, einem Unentschieden und vier Pleiten schwach. Die Lage von Ober St.Veit bleibt angespannt. Gegen KSV Ankerbrot Monte Laa musste man zum zweiten Mal in Folge die Punkte abgeben.

Ankerbrot tritt am kommenden Samstag bei Union Triester S.C. an, ASK Ober St.Veit empfängt am selben Tag Besiktas Wiener Adler.

Oberliga A: KSV Ankerbrot Monte Laa – ASK Ober St.Veit, 3:0 (2:0)

  • 75
    Alban Zeneli 3:0
  • 39
    Vigan Veliu 2:0
  • 12
    Etrit Talla 1:0