Vereinsbetreuer werden

Royal Persia feiert Kantersieg!

Wollers Komet
FC Royal Persia

Royal Persia kannte mit seinem hoffnungslos unterlegenen Gegner Wollers Komet keine Gnade und trug einen 8:1-Erfolg davon. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur FC Royal Persia heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck. Mit diesem Erfolg bleibt man an dem Spitzenduo der Liga weiterhin dran.


Klare Sache

FC Royal Persia erwischte einen Blitzstart ins Spiel und traf in der zweiten Minute in Person von Goekhan Uenver zur frühen Führung. Der Gast führte schließlich das 2:0 herbei (25.). In der 26. Minute legte Nikolai Michael Kremer zum 3:0 zugunsten von Royal Persia nach. Durch ein Eigentor von Patrick Fuchs verbesserte FC Royal Persia den Spielstand auf 4:0 für sich (31.). FC Royal Persia baute den Vorsprung in der 34. Minute aus. Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeitpause war, besorgte Philip Tinhof auf Seiten von Wollers Komet das 1:5 (40.). Noch bevor es in die Halbzeit ging, war Mohammad Bahjat mit dem 6:1 für Royal Persia zur Stelle (45.). In Durchgang eins war SC Wollers Komet komplett von der Rolle und schaute zur Pause auf einen wahrhaft deprimierenden Rückstand.

Souveräne Vorstellung

Kremer vollendete zum achten Tagestreffer in der 82. Spielminute. FC Royal Persia überwand den gegnerischen Schlussmann zum 8:1 (84.). Am Ende fuhr FC Royal Persia einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte Royal Persia bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man Wollers Komet in Grund und Boden spielte.

SC Wollers Komet findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang sieben. Die Hintermannschaft der Gastgeber steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 46 Gegentore kassierte Wollers Komet im Laufe der bisherigen Saison.

Durch den nie gefährdeten Sieg gegen SC Wollers Komet festigte Royal Persia den dritten Tabellenplatz. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen von FC Royal Persia stets gesorgt, mehr Tore als Royal Persia (42) markierte nämlich niemand in der Oberliga B. Royal Persia ist noch ungeschlagen. Es stehen mittlerweile sieben Siege und zwei Unentschieden zu Buche. Mit vier Siegen in Folge ist FC Royal Persia so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“.

Während Wollers Komet am kommenden Sonntag SV Hirschstetten empfängt, bekommt es Royal Persia am selben Tag mit Rennweger SV zu tun.

Oberliga B: SC Wollers Komet – FC Royal Persia, 1:8 (1:6)

  • 2
    Goekhan Uenver 0:1
  • 25
    Goekhan Uenver 0:2
  • 26
    Nikolai Michael Kremer 0:3
  • 31
    Eigentor durch Patrick Fuchs 0:4
  • 34
    Goekhan Uenver 0:5
  • 40
    Philip Tinhof 1:5
  • 45
    Mohammad Bahjat 1:6
  • 82
    Nikolai Michael Kremer 1:7
  • 84
    Goekhan Uenver 1:8

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!