Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

SV Essling mit souveränem Auftritt!

SV Essling
FC Kapellerfeld

"Es war kein einfaches Spiel, auch aufgrund der äußeren Bedingungen, die sich in dem Spiel zugetragen haben." Horst Gruber war nach dem 3:0-Heimsieg gegen den FC Kapellerfeld froh und glücklich, dass seine Mannschaft der Favoritenrolle gerecht wurde. Nach einigen Meinungsverschiedenheiten sah Essling-Coach Gruber die Rote Karte, dies aber wohl eher unbegründet.


Von Anfang an schwierig

"Ich hab den Jungs in der Halbzeit gesagt, dass sie sich auf keine Spielerein einlassen, nicht provozieren lassen sollen." Horst Gruber sah eine abgeklärte Vorstellung seiner Mannschaft. Bereits nach 10 Minuten ging man 1:0 in Führung. Alexander Kriegel stellte die Weichen für die Gastgeber auf Sieg, als er nach einer Standardsituation per Kopf traf. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhte Daniel Kirchner den Vorsprung des Ligaprimus auf 2:0 (40.). Mit der Führung für SVE ging es in die Kabine.

Ruppige Partie

Den Vorsprung von SV Essling ließ Luca Vojinovic in der 67. Minute anwachsen. Danach gab es zwischen den Teams noch Meinungsverschiedenheiten, Horst Gruber sah dabei die Rote Karte, die aber im Untersuchungsausschuss noch diskutiert wird, da laut Gruber eine Verwechslung vorlag. Schlussendlich war das Spiel zugunsten der Hausherren entschieden.

Horst Gruber (Trainer SV Essling):

"Es war kein einfaches Spiel, auch aufgrund der äußeren Bedingungen, die sich in dem Spiel zugetragen haben. Die Jungs haben aber sowohl offensiv als auch defensiv eine sehr reife Leistung gezeigt. Wir wollten keine Konflikte auslösen, einfach nur die drei Punkte mitnehmen. Kapellerfeld hatte zuletzt immerhin fünfmal in Folge gewonnen."

Der Zu-null-Sieg lässt SV Essling passable Chancen im Kampf um die besten Plätze. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen von SVE stets gesorgt, mehr Tore als SV Essling (40) markierte nämlich niemand in der Oberliga B. Nur einmal gab sich SV Essling bisher geschlagen. Zuletzt lief es erfreulich für SVE, was zwölf Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Durch diese Niederlage fällt FC Kapellerfeld in der Tabelle auf Platz fünf zurück. Die gute Bilanz von Kapellerfeld hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte FC Kapellerfeld bisher sechs Siege, ein Remis und drei Niederlagen.

Am kommenden Samstag trifft SV Essling auf SV Hirschstetten, Kapellerfeld spielt am selben Tag gegen FC Mauerwerk Immo 1b.

Oberliga B: SV Essling – FC Kapellerfeld, 3:0 (2:0)

  • 67
    Luca Vojinovic 3:0
  • 40
    Daniel Kirchner 2:0
  • 9
    Alexander Kriegel 1:0

 

 


Meistgelesene Beiträge
Transfers Wien

Vereinsbetreuer werden

Huawei Assistant

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Top Nachwuchs-Reporter
Top Live-Ticker Reporter